Das erste Türchen...

Eisenberg: Stadtbibliothek | Nein – ich hätte nicht tauschen wollen und war zum Glück nur stiller Beobachter. Die Jury, die für zwölf eingegangene, handgemachte Adventskalender aus Eisenberger Kindergärten und Schulen die Plätze und die Preise vergeben sollte, war wirklich nicht zu beneiden. Denn irgendwie war jeder Kalender für sich ganz einzigartig und überraschend kreativ, so dass sie die Qual der Wahl hatten…

Stadtbibliothekarin Petra Becher, Helga Lettermann vom Seniorenbeirat der Stadt und der neunjährige Grundschüler Christian Daum stellten sich als Juroren tapfer dieser verzwickten Aufgabe und vergaben Punkte… Und letztlich – beim zusammenzählen – sah es entsprechend knapp aus. So gab es denn auch zwei Erstplatzierte – Hans, der Weihnachtswichtel mit seinen 24 bunten Flickentaschen und der goldene Pferdeschlitten, der mit ebenso vielen kleinen und größeren, bunten Päckchen beladen ist.
Hans – komplett handgenäht von Schülern des fachpraktischen Hauswirtschaftsbereiches der BuTZ-Förderberufsschule und das Pferdeschlittengespann der 1b der Grundschule Ost. Aber auch die die 24 witzig „aus der Wäsche“ schauenden Kumpel von Rudolf, dem rotnasigen Rentier, die mit Säckchen gefüllten, handbemalten Tontöpfchen, die Wolke, aus der wie Diamanten aussehende Schneeflocken herabrieseln, die Bonbonkette, der bärenstarke Kranz, die bunt beklebten Streichholzschachteln oder die Räuberbande im Wald aus WC-Papierrollen… - heimsten viele Punkte ein.

Letztlich sind sie alle Gewinner – denn die Preise, die die Eisenberger Geschäfte dafür spendieren, sind alle supertoll. Die Kalender konnten ersteigert werden und wer den seinen beim Nachtweihnachtsmarkt noch nicht abgeholt hat, der kann das nun in der Stadtbibliothek bei Petra Becher tun. Hurtig, hurtig - denn schon morgen wird das erste Türchen geöffnet…
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige