Der Kleinebersdorfer Bierathlon war zweifellos ein Highlight des Dorffestes

Der Organisator und Moderator des Kleinebersdorfer Bierathlons, Torsten Luft, stellte zunächst alle beteiligten Teams vor, ehe der Startschuss für den Gaudiwettkampf erfolgte.
Kleinebersdorf: Dorfplatz | Renthendorf. Dass die Dorffeste in den Tälerdörfern ein Publikumsmagnet sein können, stellten die Kleinebersdorfer am Wochenende unter Beweis.

„Rock the Dorf“ lockte am Freitag Abend gut 500 Besucher an.

Der Bierathlon am Sonnabend Nachmittag schlug ebenso gut ein.
Zwölf Teams, mit jeweils vier Aktiven besetzt, mussten einen 1,1 Kilometer langen Rundkurs mehrfach absolvieren. Dabei die Bierkiste immer tragen, natürlich den Gerstensaft konsumieren. Mit gezielten Werfen konnten auch Flaschen erspart werden.
„Es geht aber nicht darum, Bier zu trinken, sondern darum, mit viel kohlensäurehaltiger Flüssigkeit im Bauch die Hanglage zu bewältigen“ so Organisator und Moderator, Torsten Luft.

Auffällig Outfits machten das Zuschauen wesentlich attraktiver.
So kamen die späteren Sieger entsprechend ihrer Herkunft als „Die dicken Eier aus Hellborn“ und mit jeder Menge Straußenfedern geschmückt. Sie erhielten auch den Publikumspreis für das schönste Kostüm.

„Es hieß einmal, es ist nichts los in den Tälern, daher haben wir das Dorffest in Kleinebersdorf mit dem Bierathlon und Rock the Dorf aufgepeppt. Mit Erfolg, wie man sieht“ weiß Torsten Luft zu berichten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige