Die Proben für das Theaterstück "Wunder und Wundersames in Bockedra" sind in vollem Gange - ab Mitte August läuft der Kartenvorverkauf

Gabriele Gördel, Bernhard Häßner und Lothar Hendreich proben für das Stück "Wunder und Wundersames in Bockedra".
Großbockedra: Altes Rittergut | Großbockedra. Das zweite Septemberwochenende wird von den Freunden des Theater in Bockedra, TIB, bereits sehnlichst erwartet.

Wieder einmal im Zusammenhang mit dem Erntefest wird ein Theaterstück, am Freitag Abend und am Sonnabend Nachmittag, aufgeführt. In der Kulturscheune, in der sich auch die Probenbühne befindet, sind daher die Proben angelaufen.

Abermals schrieb Ehrenfried Ehrhard das Stück, welches erneut in Bockedra spielt.

„Wunder und Wundersames in Bockedra“ heißt das diesjährige Volksstück und spielt in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts, wie der Autor und Regisseur erzählt. Er nahm sich Bräuche jener Zeit aufs Korn, spielt aber auch gleichzeitig mit dem damals herrschenden Aberglauben. „Es geht um das Osterwasser, so viel kann ich schon verraten“ so der Autor.

„Natürlich wollen wir auch mit diesem Stück das Publikum erheitern, aber auch zum Nachdenken über die Zeit und die Verhältnisse damals anregen“ berichtet Ehrenfried Ehrhard weiter.

Da erfahrungsgemäß die Karten für die beiden Aufführungen sehr begehrt sind, sollten sich Interessenten frühzeitig um ein Billett bemühen.
Telefonisch nimmt Roberto Geisenhainer ab Mitte August die Kartenbestellungen entgegen (01713681321), im Büro des Heimatvereins sind am 15. und 29.August, jeweils ab 19.00 Uhr Karten erhältlich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige