Geschichte und Geschichten rund um Dothen

Bucheinband (Foto: Udo Tresselt)
Schkölen: chronik | Dothen: Von Udo Tresselt
„Was Du von Deinen Vorfahren hast ererbt, erwirb es, um es zu besitzen.“

Anlässlich der 750-Jahrfeier von Dothen wird es ein weiteres Buch zur Ortsgeschichte von Dothen geben.
Dieses Werk ist aus Liebe zur Heimat mit Leidenschaft und viel Herzblut geschrieben worden. Das Buch hat keinen dicken Einband, dafür aber einen gewichtigen Inhalt. Auf knapp 200 Seiten gibt es einen Abriss über die Entwicklung des Dorfes, seiner Gehöfte und Häuser bis in die Gegenwart und ermöglicht Einblicke in das Leben und Wirken unserer Vorfahren. Untersetzt mit Anekdoten, wahren Begebenheiten und sehr viel Bildmaterial weckt es bei den älteren Lesern Erinnerungen und bei den jüngeren Lesern regt es vielleicht die Fantasie an, wie die Großeltern und Urgroßeltern einst lebten und arbeiteten.
Der Stoff ist unterhaltsam und wird als lesefreundlich eingeschätzt.
Es wird eine limitierte Auflage. Der Verkaufserlös soll der Kirche Dothen zweckgebunden für die Reparatur der Orgel gespendet werden. Interessierte Leser können sich das Buch durch Voranmeldung unter der Tel.- Nr. 036694/22833 sichern.
Der Verkauf selbst erfolgt während der Festwoche auf dem Hof Dothen Nr. 19 in der Versicherungsagentur Udo Tresselt. Die beiden Verfasser - Udo Tresselt und Franziska Hagner freuen sich auf Ihr Interesse.
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen Personen bedanken, die mir in persönlichen Gesprächen und Telefonaten wissenswertes aus der Vergangenheit vermittelten und Unterlagen und Fotos zur Verfügung stellten. Sie alle zusammen haben einen großen Anteil am Gelingen des Buches.
Herzlichen Dank", sagt Udo Tresselt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige