Hellborn hat jetzt eine Schutzhütte mit "Wasserspielen"

Andreas Seidemann (li) und Jagdpächter Michael Winter begutachten kurz vor der offiziellen Einweihung der "Schutzhütte mit Wassereinlauf" das fertiggestellte Bauwerk. Der Jagdpächter finanzierte den Bau.
Hellborn: Dorfstraße | Hellborn. Seit Sonnabend haben die Hellborner Einwohner einen neuen Treffpunkt.
Am Ortsausgang in Richtung Autobahn entstand eine Schutzhütte mit besonderem Flair. Eine nahe liegende Quelle wurde für ein kleines Stück umgeleitet, mündet in einem Quellstein in der Schutzhütte und wird direkt wieder in den Bach geleitet. Mehrere Sitzgelegenheiten laden zum ausruhen ein.

„Mein Anliegen war es, besonders den Kindern das Wasser erlebbar, den Umgang mit dem Element spielerisch begreifbar zu machen und als wertvolles Gut kennen lernen“ berichtet Michael Winter, der in Hellborn Jagdpächter ist und diesen Bau komplett finanzierte.

Im Frühjahr kam ihm die Idee, die vorhandenen Quellen, welche früher einmal auch den Ort mit Trinkwasser versorgt haben sollen, nutzbar zu machen. In der Gemeinde, besonders dem „harten Kern“, den aktivsten der Hellborner Einwohnern fand er sofort Befürworter seiner Idee.

Gerhard Löwe präsentierte einen Entwurf, der die Idee des Jagdpächters umsetzte. „Ortsnahe Firmen übernahmen die qualifizierte Umsetzung“ berichtet Andreas Seidemann. „Aber auch einige Hellborner standen unzählige Stunden hier, haben den Platz vorbereitet. Hier war früher der Schutt, da gab es viel zu tun. Eine große Hilfe waren die Kinder - sie halfen beim Streichen der Balken“ resümiert Andreas Seidemann, der sich beim Spender des Schutzhäuschens im Namen aller Hellborner bedankte.
„Obwohl es auch kritische Stimmen im Ort gab („kann man mit dem Geld nicht wichtigere Dinge anschieben“), verteidigt Seidemann den Bau „Wir bekommen das Schmuckstück von Michael Winter geschenkt, das ist einfach nur toll. Selbst hätten wir so etwas nie auf die Beine gestellt.“

Auch die Bürgermeisterin, Karla Knoll, fand ausschließlich lobende Worte für dieses neue Kleinod, regte zugleich die Neubelebung eines alten Brauches an: das Osterwasser holen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige