Himmelfahrt in Hellborn - Vogelstimmenwanderung und ein Familienfest stehen bevor

Blick auf den Festplatz (Foto: privat)
Eineborn: Sportplatz | Hellborn. Himmelfahrt ist für die Hellborner Einwohner ein richtiger Feiertag. Nicht nur, weil dieser Tag für die meisten arbeitsfrei ist. Sondern, weil an diesem Tag auf dem Sport- und Festplatz eine richtig große Party steigt. Jedes Jahr zu Himmelfahrt findet die Vogelstimmenwanderung statt, welche in Hellborn endet.

Treffpunkt hierfür ist 8.00 Uhr am Pfarrhaus in Renthendorf. Nahezu querfeldein geht es in einer rund zweistündigen Wanderung durch die erwachende Natur, bis hin nach Hellborn. Dort wird um 10.00 Uhr ein Gottesdienst in der Kirche abgehalten.

Gleichzeitig beginnt auf dem Fest- und Sportplatz das Konzert der Schwarz-Rot-Showband, welches bei den Besuchern in den vergangenen Jahren so gut ankam, dass eine Wiederholung zwangsläufig nötig wurde. „Die Band macht eine solche Stimmung, das ist unglaublich“ berichtet Andreas Seidemann. „Wir haben sogar eine Tanzfläche aufgebaut, die von den Besuchern richtig gut angenommen wurde.

An diesem Tag ist für die ganze Familie etwas los, nicht nur für die Männer. Auch wenn natürlich einige Liter Bier fliesen werden. Besonders um die Kinder sorgen wir uns. Der Spielplatz ist kontinuierlich in Benutzung, außerdem sind Angela Löwe-Seidemann und Andrea Kiesel im Einsatz, um die Kids auf diverse Arten zu beschäftigen. „Das ist jedes mal ein Festtag für Hellborn, da sind alle Einwohner auf dem Festplatz“.

„Um relativ Wetterunabhängig zu sein, bauen wir einige Tage vorher noch ein großes Festzelt auf“. Dabei sind nicht nur, wie beim Maibaumsetzen, zwischen zwanzig und fünfundzwanzig Helfer vor Ort. Auch dabei werden die Helfer tatkräftig von den Frauen unterstützt, wie Andreas Seidemann berichtet.

Am Sonntag nach Himmelfahrt steht mit dem Maibaumsetzen ein verhältnismäßig beschauliches Fest auf dem Plan. „Da kommen nur selten Gäste von ausserhalb, wir Hellborner sind dabei nahezu unter uns. Das hält uns nicht davon ab, einen schönen Maibaum zu setzen und das gemeinschaftliche Miteinander zu pflegen“ so Seidemann. Morgens, um 8.00 Uhr ziehen die Maibaumsetzer in den Wald, um den Baum zu schlagen, ab 13.30 Uhr wird der Baum wieder aufgerichtet – unter der Aufsicht der Hellborner Einwohner. Auch an diesem Tag ist neben dem leiblichen Wohl auch für allerlei Kinderbelustigung gesorgt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige