Jungbläser aus dem Posaunenchor Wetzdorf

Nachdem wir kürzlich erst von unserem 20- jährigen Jubiläum berichteten durften, gibt es erneut viele Neuigkeiten. Wie wir im letzten Artikel erwähnten, ist unser kleiner Posaunenchor 2014 von 9 auf 18 Mitglieder gewachsen. Und darauf sind wir stolz!

Dies konnten wir nur - dank unseres Bläsernachwuchses - realisieren. Dank der Nachwuchsarbeit in unserem Posaunenchor, haben unsere beiden Jüngsten die Möglichkeit genutzt, an einem Ferienlager für Jungbläser (Bläserfreizeit) teilzunehmen. Diese fand im Naturfreundehaus in Grethen (bei Grimma) statt.

Vom 20.07. bis 24.07.2014 wurde nun täglich mit Jungbläsern aus Thüringen und Sachsen gemeinsam fünf Mal am Tag geübt und geprobt. Aber auch die Freizeitgestaltung wurde sehr groß geschrieben. Hierzu gibt es im Ort selbst, sowie im und um das Naturfreundehaus reichlich Gelegenheiten - besten Voraussetzungen, um neue Freundschaften zu knüpfen. Gemeinsam wurde geübt und geschwitzt, untereinander geholfen und erklärt... und wie soll es auch anders sein, gemeinsam gespielt, erzählt und herumgetollt.

Am Donnerstag um 16:00 Uhr war es nun soweit. Ab 15:00 Uhr lag ein Knistern in der Luft. Aufgeregt erwarteten alle 47 Teilnehmer der Jungbläserfreizeit ihre Eltern, Großeltern und Geschwister. Denn um 16:00 Uhr sollte das große Abschlusskonzert stattfinden.
Der Speisesaal füllte sich langsam mit Zuhörern. Die Anspannung war so groß, dass alle jungen Musiker schon um 15:45 Uhr ihre Plätze einnahmen und den Raum mit Spannung füllten.

Um 15:57 Uhr erklang der erste Ton. 47 junge Blechbläser brachten die Luft zum vibrieren. Angefangen mit einer Intrade ging es mit dem Proccessional March von G. F. Händel weiter. Gute 45 Minuten Bläsersound erwärmten die Herzen aller Anwesenden. Die kleinen Musiker ließen es so richtig krachen, unter anderem mit der Filmmusik aus „Fluch der Karibik“ und beendeten das genussvolle Spektakel ganz sanft mit den „Irischen Segenswünschen“.

Nun haben sich unsere beiden jüngsten Teilnehmer vom Posaunenchor Wetzdorf, Luca und Johannes, entschlossen, das erworbene Wissen und die neuen Fähigkeiten im Posaunenchor anzuwenden und freuen sich bereits auf die kommenden Proben.
Auch ich als Leiter des Posaunenchores Wetzdorf möchte es nicht versäumen, allen zu danken, die dies ermöglicht haben, insbesondere Herrn Landesposaunenwart Matthias Schmeiß vom Posaunenwerk der Ev. Kirche in Mitteldeutschland sowie Herrn Landesposaunenwart
Tilman Peter von der Sächsischen Posaunenmission.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 26.07.2014 | 12:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige