Karlsdorfer Männer verteidigen ganz souverän beim 13.Tauziehwettbewerb in Weißbach Titel

13.Tauziehwettbewerb in Weißbach, im Rahmen des 18.Dorffestes. Das Team aus Karlsdorf verteidigte seinen Titel erneut.
Weißbach: Festwiese | Weißbach. Mit der Verteidigung des Titels und damit dem dreimaligen Gewinn des Pokales in Folge endete das 13. Tauziehen in Weißbach.

Es wird seit ‘99 im Rahmen des Dorffestes durchgeführt. „So haben wir einen Publikumsmagnet, mit dem das Dorffest deutlich aufgewertet wird“ berichtet Anja Lorber, die sich gemeinsam mit Ehemann Enrico mächtig engagiert, um das Dorffest zu einem Erfolg werden zu lassen.

Um 18.30 Uhr, als Enrico Lorber zum Tauziehen aufrief, standen die Teams aus Weißbach, Lippersdorf/Erdmannsdorf, Bremsnitz und Karlsdorf bereit.
Die Tröbnitzer Maibaumgesellschaft entschloss sich erst am Donnerstag Abend zur Teilnahme, kam gerade noch rechtzeitig zur Anmeldung.

Für die Karlsdorfer Männer stand von vornherein fest:„wir müssen daran teilnehmen, versuchen den Pokal zu verteidigen. Selbst zu viert wären wir angetreten. Schließlich sind wir in der Pflicht. Aber es ist auch eine Ehre für uns, hier teilnehmen zu dürfen“ erzählt Eitel Metzler, der als Ältester (67 Jahre) Tauziehteilnehmer auf der Wettkampffläche stand. Ohne sich eine Blöße zu zu geben, kämpften sich die Karlsdorfer durch den Abend, wobei sie gegen Gastgeber Weißbach mit einem extrem kurzen Fight auf sich aufmerksam machten.

Nach den regulären zehn Kämpfen, welche mitunter auch extrem lang und kräftezehrend waren, entschied ein Stechen über die Plätze drei bis fünf. Mehr als einmal landete das siegreiche Team auf dem Rücken im Gras, nachdem der Verlierer das Tau los lies. Karlsdorf war der dritte Pokalgewinn in Folge nicht mehr zu nehmen, ebenso wenig Bremsnitz der zweite Platz.

Letztlich sicherte sich Weißbach den dritten, Tröbnitz den vierten Platz. Damit war das 18.Dorffest würdig eingeleitet. Lagerfeuer und Stockbrot für die Kids, später Disko für die älteren und am Sonntag jede Menge Unterhaltung für Alt und Jung, von Blasmusik bis Kindertauziehen, rundeten den Abend des ersten Festtages ab.
1
1
1
1
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige