Konzert zu Gunsten der Heilig-Kreuz-Kirche in Stadtroda traf den Nerv der Zuhörer

Stadtroda: Stadtkirche | Stadtroda. Zu einem Konzert der besonderen Art lud der Förderkreis der Heilig-Kreuz-Kirche am Freitag ein.

In der Stadtkirche sangen Constanze Sommer und Marcel Jaroch Lieder, Arien und Duette vom Barock bis zur Romantik. Begleitet wurden sie dabei von Irmgard Urban, die auch die anspruchsvollsten Stücke sicher meisterte und so wesentlich zum Gelingen des Konzertes beitrug.
Lothar Urban und Carmen Jäger (Pastorin i.R.) rezitierten unterdessen auf das kurzweiligste und wunderbarste. Während der rund eineinhalb Stunden überzeugte Constanze Sommer ebenso, wie der Mörsdorfer Marcel Jaroch als Vokalisten. Doch auch die Rezitationen, besonders durch Carmen Jäger, aber auch durch Lothar Urban, reihten sich wohltuend in das Konzert ein.

„Gut 200 Besucher kamen zu diesem Konzert“ berichtet die Vorsitzende des Förderkreises, Beate Bock. Sie dankte am Ende der Veranstaltung nicht nur den fünf Aktiven im Scheinwerferlicht, sondern auch den zahlreichen Besuchern für deren Interesse an der Musik und der Bereitschaft, mit ihrer Spende einen weiteren Baustein zur Sanierung der Heilig-Kreuz-Kirche beizutragen.

„Vor rund zwei Jahren haben wir – der Förderkreis der Heilig-Kreuz-Kirche – , dank der Initiative von Hiltrud Büchner den Kontakt zu der heute in Mainz lebenden Constanze Sommer hergestellt. Sie trat bereits im Vorjahr in der Gernewitzer Kirche erfolgreich in das Rampenlicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige