Kulturelle Entdeckungen Thüringen - Band 4 nun erschienen

Landrat Andreas Heller, die Autoren Sieglinde Mörtel und Wilhelm Schaffer sowie Sparkassenvorstand Martin Fischer präsentieren Band 4 der Reihe "Kulturelle Entdeckungen in Thüringen". (Foto: Foto: LRA)
Eisenberg: Landratsamt | Der jüngst erschienene Band der von der Sparkassen-Kulturstiftung herausgegebenen Wegweiser für Kulturinteressiert enthält „Kulturelle Entdeckungen“ in Ostthüringen - in Jena und Gera, im Altenburger Land, den Landkreisen Greiz und Saalfeld-Rudolstadt, dem Saale-Orla- und dem Saale-Holzland-Kreis.
Im edel edierten, übersichtlichen Paperback von 367 Seiten finden sich Beiträge zur Regionalkultur, über Bauernhöfe und Rittergüter im Altenburger Land, über Industriekultur und Orgeln in Ostthüringen, über die Reussen, die Saale und das Vogtland, sowie über 296 Orte von kultureller Bedeutung: Museen und Heimatstuben, Burgen, Schlösser und Kirchen, historische Bauwerke, Mühlen, Denkmäler und andere Sehenswürdigkeiten. Der Saale-Holzlandkreis ist mit deren 42 gut vertreten.
Die Auswahl erfolgte in Abstimmung mit Landrat, unterer Denkmalbehörde und Kulturamt.
Sechs Autoren beschrieben die unseres Landkreises: Wieland Führ (Naumburg), Uwe John (Erfurt), Dr. Peter Lange (Orlamünde), Sieglinde Mörtel (Hummelshain), Wilhelm Schaffer (Hermsdorf) und Dr. Ines Spazier (Weimar). „Mit viel Herz für die Region und Sachverstand“, wie Landrat Heller fand. Obwohl die Anzahl der Beiträge auf „etwa vierzig“ eingeschränkt war, entstand der „dickste“ von vier Thüringenbänden.

Sicher fallen dem Einheimischen bei der Lektüre sofort weitere interessante Objekte ein, die eigentlich unbedingt hätten berücksichtigt werden müssen. Ein Mangel, aber einer mit Goldrand, denn er weist ja darauf hin, wie reich unsere ländlich geprägte Kulturlandschaft an Sehens- und Erlebenswertem ist. Auch darauf, was Land und Landkreis, was Gemeinden, Vereine und ehrenamtlich engagierte Bürger dafür taten und tun, dass das so wurde und so bleibt. Das Buch würdigt verdientermaßen auch diese Bemühungen und wirbt stilvoll, auf Seidenglanzpapier, mit ordentlichen Farbfotos und knappen informativen Texten, für die ostthüringische Kulturlandschaft.

Erfreulich, dass jegliche weitere Werbung fehlt. Bis auf die Logos der beteiligten regionalen Sparkassen - in Anbetracht des vielfältigen finanziellen Engagements ihrer Kulturstiftung o.k.. Sparkassenvorstand Martin Fischer zeigte sich bei der Buchpräsentation nicht ohne Stolz davon überzeugt, dass Jena und das Saaleland ihr kulturelles Licht überhaupt nicht unter den Scheffel stellen müssen.
Ein gehobener Wegweiser für Touristen in Thüringen, ja, aber auch Einheimische finden hier Anregungen, entdecken ihnen bisher verborgen Gebliebenes, manchmal sogar in nächster Nähe.
Daneben stellte die Hummelshainer Autorin Sieglinde Mörtel ihr jüngstes Buch „Abenteuer Saaleland“ vor. Schon die originelle Idee, dass hier Opa Eddi mit Junior Christian und Enkel Nico die Gegend um Kahla und die Leuchtenburg erkunden, im Blickwinkel dreier Generationen also, macht die Sache interessant.
Beide Bücher sind über den Buchhandel zu beziehen: „Kulturelle Entdeckungen Thüringen“, Bd.4 (ISBN 978-3-7954-2501-2) kostet 9.90 € und vermittelt dafür das schöne Gefühl, in einem an Kultur reichen Landstrich zu leben. „Abenteuer Saaleland“ (ISBN 978-3-939917-19-9) führt für 16.95 € auf höchst lebendige Art durch einen Teil davon.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige