Meusebacher Rakete "MFG 2011" ist erfolgreich gestartet - die 36.Faschingssaison hat begonnen

Impressionen vom Meusebacher Faschingsprogramm
 
Impressionen vom Meusebacher Faschingsprogramm
Meusebach: Spatzenjägerhalle | Meusebach. Die Premiere ist geglückt - der erste Raketenstart in Meusebach erfolgreich beendet. Mehr oder weniger (erfolgreich).

In der nunmehr 36.Faschingssaison hob am Sonnabend zum ersten Mal die Rakete „MFG2011“ zu ihrem Flug zu fernen Planeten ab. Die Spatzenjägerhalle stellte die Startrampe dar.
Ehe jedoch das Raumschiff der Marke Eigenbau abheben konnte, waren unzählige Startvorbereitungen nötig. So musste das Publikum sorgsam auf diese spektakuläre Aktion vorbereitet werden.

Dies begann mit dem Auftritt der Molbitzer Jugendtanzgruppe, welche für eine entsprechende Stimmung unter den Gästen sorgte. Die Funken des Stadtrodaer Carneval Club und die beiden Büttenredner Klaus Bergner und Hartmut Pohl taten ihre Pflicht, um dem Publikum weiter ein zu heizen.

Zwischendurch kamen, wie bei dem Gala-Abend üblich, die Sponsoren und Ehrengäste nicht zu kurz - wurden mit einem Orden geehrt. Bevor Faschingspräsident Wilfried Schwarz jedoch den Count Down für den Jungfernflug der Super Rakete einleiten konnte, kreuzten fesche Skifahrer die Spatzenjägerhalle. Die Lage macht es möglich, dass in Meusebach auch jetzt noch Wintersport betrieben werden kann. Diese drei Extrem-Sportler wurden bei ihrer Sportausübung jedoch jäh unterbrochen. Von einem Jedi-Ritter. Er sorgte spontan für eine Verwandlung der Sportler ... Letztlich zwangen jedoch die drei Brettlrutscher den Ausserirdischen in die Knie.

Volker Putze brachte mit seinem Programmpunkt noch schnell News einer Meusebacher Rentnerin an den Mann oder die Frau. In der Zwischenzeit waren die Startvorbereitungen abgeschlossen, die Rakete auf die Startrampe geschoben. Das Triebwerk spuckte die ersten Rauchwolken aus. Wie bei den kommerziellen Raumflügen üblich, gab es auch hier wieder die Zwei-Klassen-Gesellschaft. Die (Billig-)Fluggesellschaft zeigte ihr wahres Gesicht, trennte die gut betuchten Fluggäste von den einfachen Passagieren.
Letztere nahmen unmittelbar über dem Triebwerk, auf Holzkisten Platz. Für alle jedoch galten die gleichen Sicherheitshinweise. Fallschirme gab es nicht, eine (defekte) Schwimmweste wurde nur zu Demonstrationszwecken gezeigt - tatsächlich jedoch dürften im Notfall keine verfügbar sein. Sogar einige - wenige -Sauerstoffmasken sollten im High-Class-Raumschiff zur Verfügung stehen. Brennende Tagflächen müssten ignoriert werden, hierfür sah die Crew Ablenkung in Form tanzender Stewardessen vor.

Die Sicherheitshinweise las Chef-Stewardess Torsten Schwarz vom neu erworbenem "Ei-Päd" ab, welches dank kürzlich angeschlossenen DSL’s auch in Meusebach per W-Lan funktioniert.
Endlich kamen auch die Piloten zur Startrampe. Eigens für den Flug unterbrachen sie ihre Entziehungskur - natürlich mit der Schnapsflasche in der Hand. Gut, dass die Passagiere auf ihren Plätzen fest angeschnallt waren und so gar nicht mit bekamen, wer (und in welchem Zustand) die Rakete fliegen sollte. Gemeinsam mit dem Publikum konnte endlich der Start vollzogen werden. Kaum war der Orbit erreicht, konnte zollfrei geshoppt werden.

Doch auch hier griff wieder die Zwei-Klassen-Gesellschaft. Nur bestimmte Karten und Gutscheine wurden akzeptiert. Ein russischer Wodka-Satellit kreuzte die Flugbahn gefährlich nahe. Der Crash blieb glücklicher Weise aus.

Jäh unterbrochen wurde der kleine Weltraumtrip durch einen Funkspruch von der Agrargenossenschaft Geisenhain: „Die Melkmaschine ist kaputt, sofort zurück kehren!“ Also kehrten die Meusebacher Weltraumtouristen unverzüglich um, landeten in der Spatzenjägerhalle.
Diese war ehemals der Kälberstall im Ort - somit eine Punktlandung. Dort mussten die Kühe wieder mit der Hand gemolken werden - was kein leichtes Unterfangen war.
Letztlich endete der Ausflug für alle Beteiligten glücklich, Präsident Wilfried Schwarz konnte wieder die Regie übernehmen und das Publikum für die nächsten Veranstaltungen am 5. und 12.März einladen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige