Mit "Chili - Salsa - Zuckerhut" entführte der Stadtrodaer Carneval Club in heiße Gefilde

Von den Funken und zahlreichen weiteren Mitgliedern des SCC werden Prinzessin Silvia die II. und Hannes der I. werden die Tollitäten der 58.Stadtrodaer Faschingssaison auf die Bühne begleitet.
 
Intimes aus ihrem Eheleben verraten Thomas und Regine Jankowski, die als altes Rodsches Ehepaar den Abend bereicherten.
Stadtroda: Schützenhaus "Zur Louisenlust" | Mit dem nunmehr achten Weiberfasching des Stadtrodaer Carneval Club (SCC), der am Donnerstag Abend im Stadtrodaer Schützenhaus statt fand, steuern die Narren des SCC hart auf das Saisonende der 58.Saison zu.

Am Sonnabend fand ab 20.11 Uhr das große Finale mit allen SCC-eigenen Gruppen statt, durften sich alle Mitwirkenden nochmals in Szene setzen.

Exakt das gelang allen Aktiven auch zum traditionellen Weiberfasching. Schrill und kunterbunt - eben als Paradiesvögel gekleidet - betraten die Moderatoren Sven Kattein und Andreas Koch die Bühne, luden das närrische Publikum zu einer erlebnisreichen Reise ein. Später stellten sie gar fest "wir haben ein blitzsauberes Programm heute" und spielten dabei auf zwei Beiträge an, die beide das Thema "Duschen" behandelten.
Sowohl die alte Garde, die das Duschverhalten von Männern und Frauen exakt analysierte als auch die vier Saubermänner aus der Südsee, die ihren Reinlichkeitsfimmel nach der "Traumschiff Surprise-Methode" nachahmten, trafen den Nerv des Publikums.

Ehe die Saubermänner und -Frauen dran waren, musste jedoch das Prinzenpaar der 58. Saison, Silvia die II. und Hannes der I. die Kussfreiheit an diesem Abend herstellen.

Als altes Rodsches Ehepaar berichteten Thomas und Regine Jankowski heikle Details aus ihrem Eheleben, wichen jedoch schnell den Sambatänzerinnen des SCC.
Natürlich waren dies die Funken, welche nach heißen Rhythmen tanzten und so manchen Besucher tatsächlich von Rio und dem Zuckerhut träumen liesen.

Extra für den Weiberfasching engagierte der Stadtrodaer Carneval Club das Laasdorfer Männerballett, lies die Herren ihren Schuhplattler unterm Maibaum aufführen. Was die Damen im Saal entsprechend honorierten und die dazugehörige Zugabe einforderten.
Passend zum diesjährigen Motto des SCC, Chili - Salsa -Zuckerhut, stiegen die Live-Musiker um Rudi Lange und Volker Bartling als Los Schlendrianos mit heißen Trommelrhythmen in das Programm ein, heizten so die Stimmung weiter auf. Von der Showtanzgruppe des SCC ging weiterer Schwung aus, so dass die Weidaer "Jump your Style Crew" mühelos auf der Welle der Begeisterung weiter schwamm.

Jörg Rosenkranz übernahm zwischenzeitlich die Moderation, da die Paradiesvögel, wie er Andreas Koch und Sven Kattein bezeichnete, sich für ihren Auftritt im Männerballett stylen mussten. Auch die Herren der Schöpfung vollzogen einen sehenswerten Tanz nach Samba-Art. An die Grazie der Funken kamen sie zwar bei weitem nicht heran, begeisterten dennoch besonders das weibliche Publikum, kamen um eine Zugabe nicht herum.

Zwischendurch erfuhren zahlreiche Sponsoren - ohne die inzwischen ein Fasching gar nicht mehr denkbar ist - eine kleine Ehrung, ebenso, wie Helmut Jahn. Er ist seit nunmehr 45 Jahren aktiv im Verein tätig, immer da, wenn eine helfende Hand benötigt wird, wie Jörg Rosenkranz berichtet. Auch Reinhard Hempel, gleichfalls ein SCC-Urgestein, sollte geehrt werden, war jedoch aus persönlichen Gründen nicht zugegen.

Rosenkranz informierte weiterhin, dass am 3.März in der Alten Suptur die Ausstellung "144 Jahre Geschichte des Fasching in Roda" eröffnet wird.

Letztlich gab das Prinzenpaar noch mit seinem Eröffnungstanz die Tanzfläche frei.

Rege genutzt wurde das neu gestaltete Standesamt, für das sich Annika und ihr Bruder Sebastian Hirte bereits im Vorfeld stark engagierten. "Die Umgestaltung dem Team um die beiden richtig gut gelungen" lobt SCC-Präsident Andreas Koch.
Er hob auch die gute Arbeit aller Aktiven vor und hinter der Bühne hervor "was die leisten, sieht man nicht, doch das ist ebenso wichtig".
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige