Oldtimer fuhren bei schönstem Wetter durch das Holzland

Der Postbus von Steffen Köber stand nicht zu übersehen vor dem Rathaus, zeigte den Gästen und Teilnehmern den Weg zum Treff- und Startpunkt der 34. Oldtimerausfahrt.
 
Detailansicht eines Audi-Kühlers.
Hermsdorf: Rathausplatz | Strahlender Sonnenschein lockte am Sonntag Vormittag das Lächeln auf die Gesichter der zahlreichen Oldtimerfans, die in Hermsdorf zur 34.Oldtimerausfahrtfahrt auf den Rathausplatz kamen.

Der gelbe Oldtimerbus, der ehemals in der Schweiz quer durch die Alpen, bergauf und bergab fuhr, zeigt allen Teilnehmern und Besuchern der 34.Oldtimerausfahrt: hier sind wir richtig.

Steffen Köber kam aus Thalbürgel mit dem auffälligen Bus nach Hermsdorf, obwohl er eigentlich einen Fahrauftrag um halb elf in Klengel hatte. "Das ist ein Muss, hier wollte ich unbedingt wenigsten vor dem Start mal vorbei schauen. Unsere Familie ist ein traditionelles Busunternehmen, welches nunmehr in der vierten Generation tätig ist. Das bringt es dann einfach mit sich, dass man sich auch mit Oldtimern beschäftigt. Von LKW über PKW bis hin zum Bus haben wir zahlreiche Fahrzeuge in diesem Oldtimersegment. Diese präsentieren wir natürlich auch gern zu derartigen Veranstaltungen. Da ich aber heute selber hier mit dabei sein wollte, habe ich meine Tochter auf große Tour in den Spreewald geschickt - obwohl sie auch gern mit einem Fahrzeug hier gewesen wäre" meint der Busfahrer.

Während dessen sind andere Fahrer und Besucher auf dem Rathausplatz in Fachgespräche verwickelt, bestaunen die liebevoll hergerichteten Autos und Motorräder. "Zwar wurden bis zur Startnummer 170 die Startunterlagen ausgegeben, doch tatsächlich sind es nur 143 Starter" korrigiert Christian Ludwig die durch Martin Beyer - er ist der Vorsitzende des Ortsclub und zugleich Ansager an diesem Tag - genannte Zahl von 170 nach unten.
Dennoch zeigten sich die verantwortlichen sehr zufrieden - zumal das Wetter mitspielte und es so keinen Grund zur Klage gab. Auf der Strecke quer durch das Holzland warteten diverse Tests auf die Teilnehmer, welche letztlich in die Wertung mit einflossen.
Doch auf eines wurde keinerlei Wert gelegt: auf die Geschwindigkeit.

Diesen Tag und die damit verbundene Ausfahrt nutzten unter anderem Oldtimerfreunde aus Tschechien, aus Domazlice.

Oder auch aus Leipzig/Markleeberg kamen Peter und Martina Pflug in knapp zwei Stunden Anfahrzeit mit ihrem Ford A Roadster aus dem Jahr 1928 nach Hermsdorf. "Seit einigen Jahren kommen wir immer wieder hierher. Das ist schon wie eine Familie hier in Hermsdorf. Man kennt viele Leute und an einem so schönem Tag wie heute macht es richtig Spaß, das schöne Auto zu fahren. Etwa 50 Pokale haben wir bei solchen Ausfahrten gewonnen. Nahezu jedes Wochenende steht eine derartige Veranstaltung auf dem Plan, auch in Österreich, Kroatien oder Tschechien sind wir gern dabei. Nächstes Wochenende steht eine Ausfahrt nach vom Startpunkt Apolda im Kalender" berichtet Peter Pflug, während er gemeinsam mit seiner Frau Martina das Verdeck per aufwendiger Handarbeit zurückklappt und befestigt. Hin und wieder sind beide auch mit ihren MG Roadster an zu treffen.

Weitere interessante Fahrzeuge waren unter anderem das D-Rad aus dem Jahr 1928 von Torsten Groth, wie Christian Ludwig berichtet. "Das waren die ersten Motorräder, die nach dem Krieg gebaut wurden, im Deutschen Werk. Daher der Name D-Rad" erklärt er mit einem Blick auf seinen Monitor.

Aus Kraftsdorf/Oberndorf kam Klaus Bölcker mit seiner BMW Isetta - auch "Knutschkugel" genannt, lud immer wieder die Besucher zum hinschauen ein.

Ebenso der Ford 20 CX HP 10 Cabrio von Friedrich und Brigitte Schleicher aus Gera aus dem Jahr 1934 - oder jedes andere Motorrad oder Auto, welches sich in die Starterfolge einreihte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 02.06.2015 | 00:01  
7.108
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 02.06.2015 | 10:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige