Stadtrodaer Carneval Club startete am Sonntag mit einem vermeintlichem Filmdreh in seine 55.Saison - das Motto lautet "TV Hellau"

Die Vorbereitungen für den Filmdreh laufen auf Hochtouren.
Stadtroda: Rathaus | Dass der angekündigte Filmdreh, die Reality-Soap aus dem Stadtrodaer Rathaus nur ein Vorwand war, um Publikum an zu locken, stellten die Neugierigen Passanten am Sonntag Vormittag spätestens um 11.11 Uhr fest.
Als der Sitzungspräsident Andreas Koch seine Tarnung als Regisseur aufgab, die Narrenkappe aussetzte und mit einem Roda-Hellau die 55.Stadtrodaer Faschingssaison einläutete. Hierzu stimmten die vielen Vereinsmitglieder lauthals mit ein.

Dem ganzen ging ein aufwendiger Versuch voraus, zunächst mit Statisten, später mit „echten“ Leuten den Dienstalltag des Stadtrodaer Bürgermeister Klaus Hempel zu filmen. Doch allein das Fahren zum Rathaus, das viele Schminken und die wilden „Tippsen“ des Bürgermeisters richtig in den Kasten zu bekommen, stellte sich als überaus schwierig heraus, wie Aufnahmeleiter Peter Hansmann (Vereinsvorsitzender des SCC) am eigenen Leib erfuhr. Doch auch der Rest der Filmcrew spielte in keiner Form mit, so dass er gerade noch rechtzeitig (um 11.10 Uhr) den Dreh ab blies.
Folglich bekam der Präsident Andreas Koch seine Chance, das inzwischen zahlreich vorhandene Publikum mit „Roda Hellau“ in die fünfte Jahreszeit zu schicken.

Am 17.November startet der SCC mit einer Faschingsparty in der Lagerhalle nochmals ganz offiziell und mit (hoffentlich) viel Publikum in seine 55.Faschingssaison. Diese steht unter dem Motto „TV Hellau“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige