Stadtrodaer Maibaumsetzen findet am 25.Mai wieder auf dem Alten Markt statt

Wann? 25.05.2014 14:00 Uhr

Wo? Teichdamm, Alter Markt, 07646 Stadtroda DE
Im Vorjahr blieben die beiden RichtmeisterJens Häcker (li) und Klaus Patzer arbeitslos, da der Maibaum auf Grund des Regens nicht gesetzt werden konnte.
Stadtroda: Teichdamm | Wenngleich die Maibaumsetzer im vergangenem Jahr nicht den besten Draht zu Petrus hatten, ihr Maibaumsetzen gänzlich dem Regen zum Opfer fiel, hält die Maibaumgesellschaft Stadtroda Alter Markt dennoch an der Tradition fest. 61 Jahre lang findet das Maibaumsetzen schon auf dem Alten Markt statt – natürlich mit wenigen Ausnahmen (Umleitungsverkehr über den Alten Markt, Dauerregen).
Und das soll sich auch in diesem Jahr nicht ändern. „Der Maibaum gehört auf den Alten Markt“ bekräftigt Vereinschef Ingolf Weiß und stellt sich so an die vorderste Front, wehrt sich gegen Stimmen, die das Maibaumsetzen an der Lagerhalle als idealer empfanden. Somit wird auch das 62.Maibaumsetzen in Stadtroda, am 25.Mai, wieder auf dem Alten Markt statt finden. Während die gesamten Vorbereitungen nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit ablaufen, erfolgt der Sonntag ganz im Sinne der Besucher.

So teilt die Maibaumgesellschaft mit, dass die Abfahrt zum Maibaum einholen um 6.00 Uhr in der Frühe angesetzt ist. Natürlich wird die Fichte, wie vor 60 Jahren, mit der Schrotsäge gefällt – daran gibt es nichts zu rütteln.

Das erste Frühstück im Wald ist für 8.00 Uhr geplant, bei zünftiger Blasmusik, einer Roster und einem (oder zwei) Glas Bier. Anschließend setzt sich der gesamte Tross in Bewegung, wird die Fichte auf dem Alten Markt transportiert. AB 14.00 Uhr sind kräftige Burschen, wenn es heißt „Hau Ruck“ und der Baum Stück für Stück wieder aufgerichtet wird. Eine Stromleitung, zwei Linden und eine holprige Straße machen es den Burschen wie auch den beiden Richtmeistern Jens Häcker und Klaus Patzer nicht eben leicht, diese Aufgabe zu erfüllen.

Nebenher sind übrigens die Kinder mit dem Setzen des Kindermaibaumes bereits voll in das Geschehen integriert. Kaffee, Kuchen, Eis, Roster und Bier sollen auch in diesem Jahr die Besucher zu verweilen einladen, während die Tröbnitzer Musikanten mit Blasmusik das Setzen unterstützen. Am späteren Nachmittag, wenn der Baum wieder aufgerichtet ist, steht das beliebte Schätzspiel „Was wiegt die Sau mit Kiste“ auf dem Programm, ebenso die Versteigerung des alten Maibaumes. Gemütlich, beim Lagerfeuer unter dem Maibaum, klingt dann der ereignisreiche Tag aus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige