Theater in Bockedra startet am 9.September mit "Maskenball in Bockedra" in die 13. Theatersaison

Theaterprobe zum Stück "Maskenball in Bockedra"
Großbockedra: Sportplatz | Großbockedra. Die heiße Phase hat längst begonnen für die Laiendarsteller des TIB - des Theater in Bockedra. Am 9. und 10.September sind die Hobbyschauspieler wieder auf der Bühne im Bockerschen Festzelt zu sehen. Dieses Mal im Stück "Maskenball in Bockedra". Dass das TIB inzwischen einen wichtigen Stand in der Region hat, zeigen die Besucherzahlen Jahr für Jahr auf's Neue. Meist sind die Karten bereits kurz nach dem Verkaufsstart ausverkauft.

Das Lustspiel, welches Autor und Regisseur Ehrenfried Ehrhardt in diesem Jahr schrieb, stellt den Konkurrenzkampf der Einwohner Bockedras dar. Wenngleich es hierbei eigentlich nur um das beste und schönste Faschingskostüm geht, beansprucht doch der Gewinner des Maskenballes den Ruhm und das gesellschaftliche Ansehen zukünftig für sich.
So verwundert es nicht, wenn dabei an fremden Türen gelauscht wird, sich über das geplante Kostüm lage Zeit und äußerst intensiv Gedanken gemacht werden.
Natürlich darf ein Ausspruch nicht fehlen "Das gab's hier noch nie, das gibt's nicht und das wird's auch hier nie geben" - sagen die Alten. Die Alten (die Väter eben ...) sind Peter Reich und Bernhard Häßner. Wieder einmal. Und machen bei dieser Aussage die Rechnung ohne die Jungen.

Auf amüsante Weise bringen die Darsteller, welche sich in diesem Jahr nicht nur aus Bockerschen rekrutieren, das gesellschaftliche Leben des vorigen Jahrhunderts näher.

Dass an dieser Stelle der Ausgang des Maskenballs in Bockedra noch nicht verraten werden darf, versteht sich von selbst.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige