Vortragsreihe "Geheimnisvolles Thüringen" in Eisenberg

Heutiger Zustand des Objektes "Schneehase" bei Saalfeld. Im 2. Weltkrieg ein Werk für Flugzeugmotoren.
Eisenberg: Stadtbibliothek | Die Autoren Markus Gleichmann und Ronny Dörfer des Geschichts- und Forschungsverein Walpersberg e.V. veranstalten in den Wintermonaten eine Vortragsreihe in verschiedenen Orten Thüringens zu ihrem Forschungsthema „Untertageverlagerung der Deutschen Rüstung während des Zweiten Weltkrieges“. Das im Jahr 2010 erschienene Buch „Geheimnisvolles Thüringen“ fasste erstmals Erkenntnisse zu mehr als 50 geplanten Anlagen in Thüringen am Kriegsende zusammen. Doch standen die Archivrecherchen der beiden Autoren nicht still, so das weitere Interessante Fakten, Daten und Bilder zusammengetragen wurden.

Speziell wird der Vortrag am 24.10.2013 um 18:00 Uhr in der Stadtbibliothek in Eisenberg auch regionale Verlagerungsobjekte aufgreifen. In Hainspitz wurde ein Teil der Bildstelle der Organisation Todt verlagert. Eine Druckerei ebenfalls der OT gab es am Hermsdorfer Kreuz. Das unterirdische Flugzeugwerk REIMAHG bei Kahla wird ebenfalls einen Schwerpunkt bilden.
Die Vortragsreihe soll aber nicht nur wissenswertes über diesen Abschnitt der Geschichte vermitteln, sondern auch den Versuch des weiteren Erkenntnisgewinns unternehmen. Die beiden Heimatforscher hoffen in den verschiedenen Orten Menschen zu treffen, die weitere Fakten zur Aufarbeitung beitragen können und sich eventuell auch im Rahmen eines ehrenamtlichen Forschungsnetzwerkes beteiligen möchten.

Der interaktive Vortrag der beiden Vereinsmitglieder dauert ca. 60 Minuten und lädt zur anschließenden Diskussion ein. Interessierte sind recht herzlich eingeladen. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 € pro Besucher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige