Ehre - wem Ehre gebührt

Von li. stehend: Rolf Strauß, Markus Linnemann, Dr. Bernhard Fisch, Albrecht und Regina Joger, Dr. Dirk Klemmt, Landrat Andreas Heller sowie Dr. Dietmar Möller und sitzend: Christa Käppel, Helga Grommas und Wolfgang Höhn.
Stadtroda: Landratsamt SHK | Landrat Heller, sein Erster Beigeordneter Dr. Möller und Johanna Scheller, Leiterin des Schulverwaltungs- und Kulturamtes würdigten, kurz nach dem Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, einmal mehr die Arbeit ehrenamtlich herausragend engagierter Bürger. Eine überregionale Anerkennung des Innenministers erhielt Dr. Dirk Klemmt: Die bronzene Katastrophenschutzmedaille am Bande. Für seine Verdienste im Verlaufe von 15 Jahren beim DRK. Einer körperlich wie seelisch strapaziöse Aufgabe, die ständige Bereitschaft fordert. Besonders im Winter. Dazu in einer Zeit, der es nicht an Neugier und Sensationslust, zunehmend aber an Fürsorge und Menschenliebe mangelt.

Diesem Mangel wirken auch Regina und Albrecht Joger seit vielen Jahren entgegen. Seit 1992 bestellte das Amtsgericht Regina Joger neun mal, seit 1996 Albrecht 22 mal als Betreuer für hilfsbedürftige Mitbürger. Eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die neben Einfühlungsvermögen und viel Zeit auch erfordert, stets den neuesten Stand von Hilfsangeboten und Gesetzmäßigkeiten zu kennen. Adelheid Heyne wirkt seit 2006 im VdK, inzwischen im Vorstand, und leitet im "Lindentreff” des ASB in Bad Klosterlausnitz unermüdlich jeden Dienstag betagte Menschen beim Basteln an.

Wolfgang Höhn, einer der aktivsten Bürger der Gemeinde Ruttersdorf/Lotschen, sitzt seit Anfang der 90er Jahre im Gemeinderat als Vertreter der Lotschener, und engagiert sich im Feuerwehrverein und im Umweltschutz, hier besonders für die Erhaltung und Pflege von Quellen. Rolf Strauß verschrieb sich der Heimatpflege in Hartmannsdorf. Mit Jugendlichen baute er ein "Insektenhotel”. Mit weiteren Hartmannsdorfern organisierte er 2009 den Weihnachtsmarkt und 2010 erstmals ein Kirschblütenfest. Dabei fand er einen Mitstreiter in Markus Linnemann, beratender Bürger im Sozial- und Kulturausschuss, der zudem die Homepage der Gemeinde entwickelte und seit Jahren pflegt.

Vier ehrenamtlich im BdV Engagierte erhielten ebenfalls die Ehrenamtscard: Dr. Bernhard Fisch, Begründer des Ortsverbandes Stadtroda und vor acht Jahren der Arbeitsgruppe "Schreibender Holzlandsenioren”, die regelmäßig mit ihren Arbeiten an die Öffentlichkeit tritt, Christa Käppel, seit 1991 Vorsitzende des Ortsverbandes Hermsdorf, Helga Grommas, seit 1995 im Vorstand, Gründerin der Kulturgruppe "Die lustigen Schlesier” und Chronistin, sowie Elli Schöneburg, Gründungsmitglied des BdV-OV und Leiterin der Frauengruppe. Sie bemühen sich um die Bewahrung der Traditionen ihrer ehemaligen Heimatregionen und vor allem um die allein lebenden Mitglieder.

Nach der Auszeichnung mit der Ehrenamtscard und einem Weihnachtsstern durch Dr. Möller gab es Kaffee, Stollen und sehr angeregte, anregende Gespräche.

22.12.2010
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige