Kann stolz auf sich sein - Wurst des angehenden Fleischermeisters Denis Höfert wird mit Silber ausgezeichnet

Denis Höfert ist mit Begeisterung Fleischer. Derzeit absolviert er die Meisterausbildung.
Walpernhain: Agrargenossenschaft Königshofen e.G. | Wer hätte geahnt, dass das Leben eines Fleischers ähnlich dem eines Bäckers abläuft? Nein, nicht so schön warm zwischen den Öfen. Aber dafür ebenso zu ungewöhnlichen Zeiten. DSDS kennt Denis Höfert nur vom Hörensagen. Das langt ihm auch. Er ist alles andere als traurig, dass er das abendliche Fernsehprogramm Tag für Tag verschläft. Die erste Schicht, die um Mitternacht beginnt, ist dem 27-jährigen am liebsten.

Bereits als Kind hat Denis dem Onkel beim Hausschlachten über die Schulter geschaut und selbst mit Hand angelegt. Die Faszination, was man aus einem Schwein alles machen kann, ließ nicht lang auf sich warten. „Von der Schnauze bis zum Wedel ist alles edel“, ist sich der Eisenberger sicher und ergreift den Beruf des Fleischers. Nein, ein anderer Job kommt für Denis Höfert nicht in Frage. „Es ist ein Beruf mit Zukunft. Essen müssen die Leute immer“, fügt er an. Die dreijährige Berufsausbildung hat er in der Fleischerei der Agrargenossenschaft Königshofen e.G. absolviert. Seit vergangenem September sitzt Denis schon wieder auf dem sprichwörtlichen Hosenboden und büffelt für die Meisterprüfung.

Mitternacht kommen die Schweinehälften aus dem Schlachthof Jena. Schweine, Rinder und Kälber werden in der Agrargenossenschaft Königshofen groß gezogen. Die Schlachtung erfolgt in Jena. Denis Höfert zerlegt die Schweinehälften. Unter seinen Händen entstehen unter anderem Schnitzel, Schweinebraten und Steaks.

Innerhalb der fachspezifischen Meisterprüfung bekam er die Aufgabe, eine Käsekrakauer herzustellen. Nach den geltenden Leitsätzen musste ein eigenes Rezept entwickelt werden. Das sei nicht die einfachste Aufgabe, bestätigtem ihm seine Berufskollegen. Die Fertigung der Wurst erfolgte live vor den Augen der Prüfer an der Meisterschule in Rohr bei Meiningen. Auch wenn die offizielle Wertung noch auf sich warten lässt, waren sich die Prüfer schon einig: „Die Wurst ist goldverdächtig!“.

Eingereicht wurde Höferts Käsekrakauer auch zum „16. Tag der Thüringer Wurstspezialitäten“. Bei diesem Wettbewerb hat der angehende Fleischermeister Silber auf seine Wurst bekommen. Überreicht wurde ihm der Preis zur „Rostkultur 2012“ in Erfurt durch Thüringens Landwirtschaftsminister Jürgen Reinholz. Eine zweite Auszeichnungsveranstaltung in Erfurt folgt am 16. April. Schließlich hat die Agrargenossenschaft Königshofen e.G. auch ihre Kümmelbratwurst eingereicht, die mit einer Goldmedaille bedacht wird. Im Bereich Geschützte Thüringer Herkunft gibt es für die Thüringer Rostbratwurst, die Thüringer Leberwurst und die Thüringer Rotwurst zudem einen Goldpokal.

Zurück zu Höferts Käsekrakauer. Die hat von 5 möglichen Punkten 4,6 erhalten. „Das ist natürlich eine Anerkennung für seine Leistungen bei der Meisterausbildung“, freut sich Geschäftsführer Dietmar Hemmann, „und es ist ein Zeichen, dass er bei uns etwas gelernt hat“. Ab dem 3. April wird die Käsekrakauer des angehenden Fleischermeisters in den Verkaufsstellen erhältlich sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
19 Kommentare
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 11.04.2012 | 09:14  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 11.04.2012 | 12:03  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 11.04.2012 | 12:08  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 11.04.2012 | 15:06  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 11.04.2012 | 18:02  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 11.04.2012 | 18:12  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 11.04.2012 | 22:36  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 11.04.2012 | 22:42  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 11.04.2012 | 23:05  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 11.04.2012 | 23:47  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 12.04.2012 | 07:41  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 12.04.2012 | 18:58  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 12.04.2012 | 21:06  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 12.04.2012 | 21:34  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 12.04.2012 | 21:46  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 12.04.2012 | 21:54  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 13.04.2012 | 21:20  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 13.04.2012 | 22:05  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 15.04.2012 | 22:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige