Schlöbener Grundschule "Novalis" feierte 50-jähriges Jubiläum

Eckhard Klinners Modelleisenbahn wurde von den vierten Klassenbetreut.
Schlöben: GS Novalis | Schlöben. „Eine richtig gelungene Sache war das Fest anlässlich des 50-jährigen Schuljubiläum in Schlöben“ schätzt Schulleiter Eckhard Klinner ein.

Die Schule, welche am 1.September 1961 eingeweiht wurde, seit dem 23.Juni 2001 den Namen „GSNovalis“ trägt, erlebte in der Vorwoche einen richtig tollen Einsatz von Schülern, Lehrern und natürlich auch Eltern.

Der Höhepunkt der Festwoche war einerseits am Freitag Abend das Festkonzert in der Schlöbener Kirche, gestaltet von Schülern, für geladene Gäste. „Davon zeigte sich Landrat Andreas Heller ebenso begeistert, wie der erste Beigeordnete, Dr. Dietmar Möller“ so Klinner. „Das war ein ganz anderes, ungewohntes Ambiente, verbunden mit sehr guten Darbietungen der Akteure. Hier in Schlöben sind schon lange Schule und Kirche eng verbunden, so lag diese Form der Feierstunde nahe“ berichtet Bürgermeister Hans-Peter Perschke.
Auch das Treffen der ehemaligen Lehrkräfte - rund fünfzig von ihnen folgten der Einladung - wurde ein großer Erfolg.

Doch den eigentlichen Abschluss bildete der Sonnabend mit all seinen Aktivitäten an und in der Schule. Eine einstündige Modenschau, verbunden mit einer Playbackshow, lockte die zahlreichen Besucher auf das Schulgelände. „Da standen selbst bei mir die Tränen in den Augen, einige Hits stammten aus meiner Zeit, das haben die Schüler richtig gut gemacht“ lobt der Schulleiter.

Während dessen sind die Klassenräume geöffnet, in denen Ergebnisse der Schülerarbeiten zu sehen sind. So haben zB. die ersten Klassen Spielzeuge und Lehrmittel der früheren Jahre zusammen getragen, „da ist das Lernen mit allen Sinnen möglich“ erklärt Eckhard Klinner, der durch die Schule führt. So zieht sich die Geschichte der Schule wie ein roter Faden durch die Klassenzimmer.

Vom Museum, über die Eisenbahn des Schulleiters, welche er mit den vierten Klassen wieder Einsatzbereit machte, bis hin zur Schulchronik. Auf letztere ist der Schulleiter besonders stolz. Sie ist durchgängig geführt und mit vielen Fotos versehen. Da schauten am Sonnabend unzählige Gäste, vor allem ehemalige Schüler, rein.

Draußen musizierte die Musikschule Fröhlich, agierte die Freiwillige Feuerwehr Schlöben als Helfer an mehreren Fun-Stationen, lockten weitere Stände zum Schauen, probieren und kosten.

Das Seifenkistenrennen, welches eigentlich der krönende Abschluss der Festwoche sein sollte, wurde nach zwei Unfällen abgebrochen, die Siegerehrung auf später verschoben.
„Die Schüler haben sich so eine große Mühe gegeben, Katrin Gehlfuß hat sich als Verantwortliche Lehrerin für die gesamte Festwoche derartig stark engagiert - jetzt (nach dem Abbruch des Seifenkistenrennens) ist sie natürlich mächtig geknickt“ berichten ihre Lehrerkollegen übereinstimmend.

Ein überaus positives Fazit zieht Eckhard Klinner über die Festtage an seiner Schule „von allen Seiten her gab es positive Stimmen, die Besucher kamen immer wieder zu mir, lobten die Aktivitäten in und um die Schule“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige