Birnengitterrost & Co

Birnengitterrostbefall der Birne
Das leidliche Thema eines Gärtner`s: Der Befall der Pflanzen mit Pilzkrankheiten.

Birnengitterrost

Durch die geballte Pflanzung nichteinheimischer Koniferenarten nach der Wende machte sich der Birnengitterrost zunehmend breit. Koniferen und Kieferarten sind die Wirtsbäume dieses Pilzes. Birnenbäume können als Zwischenwirt nicht genug assimiliern und leiden durch Wuchs- und Fruchtmangel. Der einheimische Wacholder gehört nicht zu den Überträgern.
Sobald man einen kleinen gelben Fleck auf dem Laub der Birne sichtet, kann man mit Zwiebelschalen Tee sprühen.

Malvenrost, Sternrußtau, weißer Mehltau

Diese Pilzkrankheiten können ebenfalls erfolgreich mit Zwiebelschalen Tee bekämpft werden.

Amerikanischer Mehltau auf der Stachelbeere

Der graue pelzige Belag macht die Stachelbeere ungenießbar. Die Früchte gehören in die Mülltonne. Nach der eventuellen Ernte werden die Zweigspitzen um 1/3 entfernt und der Strauch ordentlich ausgelichtet. Der Erreger sitzt in den Zweigspitzen.

Monilia Spitzendürre der Sauerkirsche

Die Zweigspitzen bis auf den nächsten gesunden Trieb entfernen und ebenfalls entsorgen.

Stärkung der Pflanzen für Vorbeugung

Ackerschachtelm, im kalten Wasser 2 Tage angesetzt, Brennnesseljauche, Jauchen aus Kräuterrestern stärken Pflanzen .

Ich möchte nicht auf Sauerkirsche, Birne und andere Früchte verzichten, daher bemühe ich mich, all diese Arbeiten zu erledigen. Dadurch hat man eine Verbindung zur Natur, Erfolg, Genuß und körperliche Bewegung.
Denn mir wurde oft gesagt: " Ach diese Arbeit..."
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige