Ehrenamtliche Aktive geehrt

Die Geehrten mit Landrat, 1. Beigeordnetem und Kulturverantwortlichen im Kaisersaal. (Foto: Foto: Schaffer)
Von Wilhelm Schaffer

Erneut lud Landrat Heller zur Auszeichnung mit dem “Ehrenbrief des Freistaates Thüringen” und der Ehrenamtscard in den Kaisersaal.

Zwei bekannte Vaganten, Wilfried Mengs und der “singende Müller” Hans Knapp, eröffneten die feierliche Zeremonie mit frischen Frühlingsliedern zur Gitarre und begleiteten den weiteren Abend mit humorvollen Balladen und Anekdoten.
Assistiert vom Ersten Beigeordneten Dr. Möller und Mitarbeiterinnen würdigte der Landrat die ehrenamtliche Arbeit von 19 verdienstvollen, von Gemeinden, Institutionen und Vereinen vorgeschlagenen Bürgern: Herbert Kiefer (Crossen), für Brauchtumspflege und Erwin Koschorrek (Gösen) für die soziale Betreuung im BdV, Renate Zierenner (Eisenberg) und Erika Schafft (Weißenborn) für ihre Tätigkeit in der Osteoporose-Selbsthilfegruppe. Weiter aus Eisenberg Else Härtel für Seniorenbetreuung im Diakoniezentrum, Joachim Zeiss für 20 Jahre Arbeit im Verband der Behinderten und als Behindertenbeauftragter der Stadt, Regina Schönfuß und Gernot Krist für jahrzehntelanges Wirken für den Sport, Karl-Heinz Kuzelka und Harald Steinbach für mehr als vierzigjähriges für die Kleingartenanlage “Rommelsfeld” beziehungsweise im Männergesangverein “Harmonie” 1925 e.V..

Harald Strauß (Schkölen) engagiert sich für Geselligkeit und Sport im Dorfverein “Wethautal”. Die Verwaltungsgemeinschaft “Heideland-Elstertal” schlug vier Silbitzer vor: Lothar Schlag, ehrenamtlich in Gemeinderat und Kreistag engagiert, Ute Uhlrich für die Seniorenbetreuung der VG, Edgar Puschendorf als Vorsitzender im Feuerwehrverein und Peter Vogel seit der Wende im Gemeinderat und auf kulturellem Gebiet.
Auch Hildbrecht Böttcher (Walpernhain) für sein Engagement in Gemeinderat und Verwaltungsgemeinschaft. Das Landratsamt zeichnete Gina Dechant aus, die neben ihrer Pflicht im Schulverwaltungs- und Kulturamt auf “unzähligen Hochzeiten” im kulturellen Leben des Landkreises ihre ehrenamtliche Kür “tanzt”.
Für alle gab es neben Urkunde, Plakette und Ehrenamtscard Blumen und eine in der Roda-Werkstatt handgezogene Kerze mit einem goldenen “Danke”. Ruth Golisch (Gösen) und Gertraud Niklewski (Silbitz) konnten leider nicht mitfeiern, die Auszeichnung geht ihnen nicht verloren.

“Wer in seiner Freizeit ein Ehrenamt bekleidet, gehört damit zu den unverzichtbaren Leistungsträgern unserer Gesellschaft und zeigt, dass Mitmenschlichkeit und Gemeinsinn auch in unserem Saale-Holzland-Kreis fest verankerte Werte sind.... leben wir Werte wie Verantwortung, Zusammenhalt und Mitgefühl....Wir brauchen Ihr Beispiel für unsere jüngeren Menschen”, sprach der Landrat und lud seine Gäste zu Büfett und Gedankenaustausch ein.
Herzlichen Glückwunsch allen Geehrten vom AA “Holzlandboten” !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige