Frühjahrsputz fürs Gemeinwohl

Ein sonst eher seltener Anblick: Jungs putzen akribisch Fensterbretter und Rahmen, während die Mädchen sich im Klassenraum zu schaffen machten. Foto: Viererbe
Hermsdorf: Regelschule | Umwelttag an der Regelschule „Hermsdorfer Kreuz“

Hermsdorf (Viererbe). Manch ein Bürger aus Hermsdorf und den umliegenden Gemeinden mag sich vergangenen Freitag gewundert haben ob der vielen Kinder- und Jugendgrüppchen, die am Vormittag im Stadtgebiet und an verschiedenen Plätzen in den Ortschaften umher „wuselten“. Zumal sie zu dieser Zeit eigentlich hinter die Schulbank gehörten… Nein – an diesem Tag hieß es für die Schüler und ihre Lehrer aktiv für die Umwelt zu sein – beim Umwelttag der Regelschule „Am Hermsdorfer Kreuz“.

Klar – sie „kehrten“ natürlich auch vor ihrer eigenen Tür, im und rund um das Schulgebäude wurde geputzt, gefegt, verschönert, Büsche verschnitten, Geäst geräumt, Müll gesammelt, Beete in Schuss gebracht, vor der Schule die Bushaltestelle gewienert, vor der Turnhalle geschafft… So füllten sich wohl in „Nullkommanix“ unzählige blaue Säcke. In den umliegenden Orten, aus denen auch Schüler in Hermsdorf zur Schule gehen, war ähnliches zu beobachten – vor allem im grünen Bereich an Spielplätzen, Badeteichen, Grünanlagen, Wanderwegen wurde geräumt, aufgesammelt und manchmal auch repariert. Nun ja – es ist schließlich die Zeit für den Frühjahrsputz.

Der Umwelttag - eine Idee, die aus der damaligen Regelschule St. Gangloff nach deren bedauerlichem Aus nach Hermsdorf „exportiert“ wurde und auch hier mittlerweile Tradition hat. Eine gute Sache, die nicht nur den Schülern selbst, sondern der Allgemeinheit dient und Schüler zu gesellschaftlichem Engagement und Gemeinsinn erzieht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige