Crossens Barbara Seyfarth erkämpft überraschend den Kreiseinzelmeistertitel der Seniorinnen A

Neue Kreiseinzelmeisterin der Seniorinnen A ist seit Sonntag Crossens Barbara Seyfarth. Sie erspielte im Vorlauf 505 und im Endlauf 528 Kegel, verwieß damit Ute Schmieger (KSV RW Zöllnitz) und Sigrun Buchda (1.SKK GH Stadtroda) auf die Plätze.
Stadtroda: Kegelbahn | Mit einer starken Aufholjagd kämpfte sich Crossens Barbara Seyfarth bei den Seniorinnen A vom dritten auf den ersten Platz vor. Schon mit den erspielten 505 Kegel im Vorlauf war sie überaus zufrieden, rechnete nicht damit, dass es im Finaldurchgang noch besser laufen könnte.
„Es war für mich eine weniger gute Saison. Erst zwei Spieltage vor Saisonende platzte der Knoten und ich kam wieder auf gewohnte Resultate. Besonders mit meiner Heimbahn habe ich auch jetzt noch so meine Schwierigkeiten. Mit dem Kreiseinzelmeistertitel habe ich definitiv nicht gerechnet“ sagt die überglückliche Barbara Seyfarth nach dem Wettkampf.
Sie wird sofort von Ehemann Dieter beglückwünscht, der gemeinsam mit Peter Brettschneider den männlichen Crossener Fanblock vertritt. Zöllnitz’ Ute Schmieger erspielte zunächst 525 Kegel, vermochte es im Endlauf nicht, diesen Wert erneut zu spielen. Ihre 495 Kegel sorgten dafür, dass sie letztlich auf den zweiten Platz zurück fiel. Da Stadtrodas Sigrun Buchda im Endlauf (505) ihr Resultat des Vorlaufes (504) nahezu exakt bestätigte, gelang ihr der Sprung auf das Treppchen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige