"Es fehlt der Nachwuchs"

Enkelin Charlene Wollmann mit "Om vom Steinbusch" und Günter Knorr mit "Paulaner vom Steinbusch"
Kraftsdorf: Hundesportplatz | Kraftsdorfer Hundesportverein umwirbt Jugend und veranstaltete erstmals ein Hunderennen

Über mehrere Generationen hinweg wurden auf dem beschaulichen Hundeplatz „Am Mückenstich“ zahlreiche Vierbeiner ausgebildet. Diesen Namen hat sich der Standort redlich verdient, denn Mücken und Bremsen gibt es hier zu Genüge. Günter Knorr ist Vorsitzender der Ortsgruppe Kraftsdorf im Verein für Deutsche Schäferhunde. 1945 von seinem Vater Werner gegründet, zählt der Hundesportverein heute zu den erfolgreichsten in ganz Deutschland. So konnte Charlene Wollmann – die Enkelin des Ortsgruppenvorsitzenden – dieses Jahr sogar Junioren- und Jugendmeisterin werden. Günter Knorr entdeckte seine Leidenschaft am Hundesport schon im Kindheitsalter, was nicht zuletzt an seinem Vater lag. Nun fehle es aber an Nachwuchs. Für den mittlerweile 57-Jährigen sei es sehr wichtig die Kinder und Jugendlichen zu motivieren selber diese Art des Sports zu betreiben. „Eine Hundeausbildung besteht nicht nur aus ständigem streicheln. Man muss viel Zeit und das nötige Geld investieren wenn man seinem Tier etwas beibringen möchte. Den Jugendlichen fehlt leider immer mehr die Geduld dafür“, erklärt der Ortsgruppenvorsitzende.

Für den SV OG Kraftsdorf sind es nicht gerade die besten Zeiten. Das liegt vor allem daran, dass die Gemeinden und Kommunen kaum noch finanzielle Unterstützung leisten können. Mit dem Ziel vor Augen, der Jugend diesen Sport näher zu bringen und zu reizen mitzumachen, fand am vergangenen Samstag das erste Hunderennen in Kraftsdorf statt. Wer Lust und Laune hatte, durfte an dem Wettbewerb mit seinem Vierbeiner teilnehmen. Letztendlich traten 22 Begeisterte zum Rennen an. Es ginge hierbei nicht um den ernsten Hundesport, sondern um Spaß, betont Günter Knorr. Halb neun am Abend war das Hundewettrennen beendet und die Sieger standen fest. Gewonnen in drei unterschiedlichen Kategorien haben Viola Anders mit ihrer Schäferhündin Bonny vom Schwarzmarkt, Hanna Menski mit Aljuscha und Paula Menski mit ihrem Hund Dino von der Sara. Danach präsentierte sich der Verein für Deutsche Schäferhunde mit einer Schauvorführung und eine Live-Band sorgte für einen gelungenen Abend. Möglicherweise findet in ein oder zwei Jahren das nächste Hundewettrennen auf dem Kraftsdorfer Hundesportplatz „Am Mückenstich“ statt. Die zahlreichen Bremsen und Mücken werden wohl auch nächstes Mal dabei sein.


Hundebesitzer, die Spaß mit ihrem Hund haben und interessiert am Hundesport sind, dürfen sich gern bei Günter Knorr melden. (Tel.: 036606/84523)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 15.08.2012 | 15:55  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 17.08.2012 | 16:30  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 18.08.2012 | 01:25  
445
Michael Sieß aus Hermsdorf | 18.08.2012 | 01:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige