Kegel-Senioren des Saale-Holzlandkreises nehmen erneut Anlauf auf die Deutsche Meisterschaft

Mit diesem Team starteten die Senioren A im Landesfinale in Saalfeld - erkämpften sich den Start bei den Deutschen Meisterschaften (Foto: Privat)
Kegeln, Vereinsmannschaftsmeisterschaften der Senioren A

Saalfeld. Über den, im Vorjahr selbst erkämpften Startplatz zogen Senioren A des Saale-Holzland-Kreises erneut in das Deutschlandfinale der Vereinsmannschaftsmeisterschaften ein.
In Saalfeld stellte sich das Team um Gerd-Joachim Krauße der Konkurrenz von Keglern aus dem KFV Gotha, dem KKV Unstrut Hainich-Kreis und dem KKV Apolda. „Inoffiziell wussten wir, dass der dritte Platz auch schon genügen müsste, um im Finale zu stehen.

Das Wissen verhinderte sicher noch bessere Ergebnisse“ so Krauße. Im Vorjahr erkämpften die SHK-Kegler in Viernheim den Vizemeistertitel und damit einen zusätzlichen Startplatz für Thüringen.
Dieses bestätigte auch Turnierleiter Bernd Schenke am Sonntag in Saalfeld, wobei Gerd-Joachim Krauße noch immer auf die offizielle Bestätigung wartet.

„Wir hatten nicht den besten Tag erwischt. Zunächst musste das Team umgestellt werden, da Peter Brettschneider (SVE) erkrankte. Günter Schönborn (SVH) füllte diese Lücke. Auch Klaus-Dieter Einax (SVE) kann nach seiner Knie-Op noch nicht wieder an das Kegeln denken.

Dieter Seyfarth (SVE) spielte stark, hatte aber auch zwischendurch eine Phase, in der es nicht richtig lief. Ulrich Peter (TSV Eisenberg) hingegen überzeugte mit seinen 479 Kegel das gesamte Team. Bei Frank Hübner (SKK GH Stadtroda) lief es nicht optimal und ich bin richtig sauer über mein Ergebnis“ berichtet Krauße (SVH) über den Sonntagsausflug der Senioren A.
Auch Uwe Bocklisch (SV Holzland Albersdorf) konnte nicht zufrieden sein. Er musste schon einmal (bei Aufstiegsspielen des SV Holzland Albersdorf) auf den Bahnen fünf und sechs spielen, kam damals schon nicht so richtig klar. „Das hatte er sicher noch irgendwie im Hinterkopf“ vermutet Krauße.

Dennoch ist das Ziel – erneute Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften (vermutlich am 27./28./29.5.) – erreicht. Nun gilt es, dafür Sponsoren zu suchen, da in Oehringen (bei Heilbronn/ Baden Würtemberg) der Wettkampf vermutlich etwas Kostenintensiver wird, als der Wettkampf im Vorjahr, berichtet Teamleiter Gerd-Joachim Krauße.

KKV Saale-Holzland: 2602, KFV Gotha: 2626, KKV Unstrut Hainich: 2714, KKV Apolda: 2548.

KKV SHK: Schönborn (SV Hermsdorf/420), Seyfarth (SV Elstertal Silbitz/Crossen/460), Hübner (1.SKK GH Stadtroda/426), Peter (TSV Eisenberg/479), Krauße (SV Hermsdorf/417), Uwe Bocklisch (SV Holzland Albersdorf/400).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige