Neunter Möhrenpokal des 1.SKK GH Stadtroda endet mit einem Sieg des Gastgeber-Vorstandes

Karola Bauer präsentiert den Siegerpokal
Stadtroda: Kegelbahn | Stadtroda. Der Pokal bleibt in Stadtroda! Gemeint ist der Möhrenpokal, um den am Sonnabend insgesamt sieben Kegelteams kämpften.

Der SKK-Vorstand erkämpfte sich mit einer starken Leistung diesen Pokal.

Eingeladen hatte die Frauenmannschaft des 1.SKK GH Stadtroda zu dem nunmehr neunten Turnier um diese begehrte Trophäe. Mit einer Vertretung des Vorstandes sowie einer zweiten Frauenmannschaft erhöhte der Gastgeber jedoch seine Chancen auf den Gewinn des Pokals deutlich. Doch auch die Teams aus Merkendorf, Dorndorf sowie Buchas Männer- und Frauenmannschaft wollten als Gewinner die Kegelbahn verlassen.

So schaffte es gleich im ersten Durchgang die Merkendorferin Diana Langhammer, auf den Bahnen drei und vier einen Bahnrekord der Juniorinnen A – mit 458 Kegel – aufzustellen.
Somit waren die Weichen auf einen Turniertag mit tollen Ergebnissen gestellt. Später zog Stadtrodas Nadine Staps auf den Bahnen eins und zwei mit einem weiteren Bahnrekord der Juniorinnen A nach. Sie erzielte 465 Kegel und blieb so gerade einmal um drei Zähler hinter dem Tagesbesten, Mario Exner, zurück. Mario Exner spielte übrigens für den Vorstand des Gastgebers und sorgte so für einen großen Vorsprung, der letztlich nicht mehr ausgeglichen werden konnte. Auch von der stark spielenden Frauenmannschaft des SKK nicht.

Im übrigen spielten Diana Langhammer (Merkendorf) und Günter Stephan jeweils Bestwerte von 169 Räumern – ein Wert, den Karola Bauer bei der Auswertung ebenfalls nicht unerwähnt lies.

Den Siegerpokal durfte sie jedoch an den Vorstand ihres Vereins überreichen. Das Team mit Mario Exner, Günter Stephan, Hans-Jörg Stetefeld und Frank Winter erkämpfte 1742 Kegel, hatte so ein Plus von 26 Kegel gegenüber der I. Frauenmannschaft des SKK.

„Alles in allen war es wieder ein sehr schönes Turnier, es hat allen richtig Spaß gemacht und ich hoffe, es kommen alle im nächsten Jahr zum 10. Möhrenpokal wieder zu uns“ sagt Karola Bauer zur Verabschiedung. Besonders freute sie sich, dass Dorndorfs Jugend kurzfristig in die Bresche sprang, da die „älteren“ Dorndorfer verhindert waren. „Und der dritte Platz ist doch ein richtig tolles Ergebnis für das junge Team.“ Und sie verrät noch: „Irgend etwas besonderes werden wir uns sicher für das 10. – das Jubiläumsturnier - einfallen lassen“.

Die Ergebnisse im einzelnen:
1. SKK-Vorstand (1742/Exner 468, Stephan 454, Stetefeld 413, Winter 407); 2. SKK Frauen I (1716/Staps 465, Sehrt 442, Bauer 410, Rupp 399), 3. KSV Dorndorf (1687/Lehmann 451, Hofmann 422, Krebs 410, Gensichen 404), 4. Merkendorf (1677/Langhammer 458, Kaufmann 430, Lippold 400, Grunert 389), 5. Bucha Männer (1669/Herrmann 446, Hörl 423, Jäger 422, Hölbing 378), 6. SKK Frauen II (1594/Hübner 456, Kühnemund 437, Hellmich 364, Frickel 337), 7. Bucha Frauen (1488/Jäger 376, Hölbing 375, Gille 370, Hein 367).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige