Ottendorfer Volleyballer überraschen beim 17.Sanit-Cup in Eisenberg

Spielszene aus einer Sonntags-Partie des 17.Sanit-Cup.
 
Spielszene aus einer Sonntags-Partie des 17.Sanit-Cup.
Eisenberg: Turnhalle | Mit dem 17.Sanit-Cup am Sonnabend und Sonntag in Eisenberg traf der Veranstalter, der TSV Königshofen, abermals ins Schwarze.

Frühzeitig waren sämtliche Anmeldeformulare von den Teams ausgefüllt, so dass von den „Neuinteressenten“ einzig der Täler SV Ottendorf und das Team „LaRa“ nachrutschen konnten. Dass der Neuling aus Ottendorf natürlich gleich nach oben durchmarschiert, davon war keinesfalls aus zu gehen. Als Gruppensieger schmetterte sich Ottendorf locker durch das Halbfinale und bezwang im Finale die Schmetterlinge Theißen mit 20:18 und 20:15. Dies zieht den Aufstieg der Ottendorfer in die Sonntagsgruppe im kommenden Jahr nach sich.

Doch auch den weiteren Spielen der Samstagsgruppe bescheinigt Dirk Tischer vom Org-Team ordentliche Leistungen. „Dennoch ist der Sonnabend mehr ein Spaßturnier. Nicht so wie am Sonntag, wo wirklich Leistung verlangt wird“ wirft Florian Teske vom TSV Eisenberg ein.
Sein Team kassierte im Sonntagsturnier mehrere Niederlagen und muss daher im nächsten Jahr wieder absteigen.

Für Blau Weiß Zeitz hingegen ging es am Sonntag ursprünglich darum, den Pokal zum dritten mal in Folge zu erkämpfen und somit diesen Wanderpokal dauerhaft in der Vereinseigenen Vitrine zu belassen. Die Auslosung ergab jedoch eine sehr starke Vorrunde für den Seriensieger, so dass hier nur der zweite Platz heraus sprang. Letztlich erkämpfte Zeitz nur den fünften Platz.

Den Sieg trugen die Volleyballer vom Team Sparkasse Jena-SHK davon. Dies gelang aber erst, nachdem das Team als Lucky-Looser in der Endrunde zwei starke Spiele ablieferte. Ebenfalls das Finale erreichte der FSV Sieglitz. „Die schwerste Gruppe hat dieses Team erwischt, kämpfte hierbei aber mit großem Einsatz und zog genau so stark im Halbfinale durch“ berichtet Lars Tischendorf, der für die die gesamte Ergebnismeldung während des Turnieres zuständig war. „Im Finale setzte sich jedoch die individuelle Klasse des Sparkassenteams durch. Das war schön an zu sehen“ so Tischendorf.

Für das Jubiläumsturnier in drei Jahren überlegt der TSV Königshofen derzeit eine völlige Neuerung, will das ganze neu strukturieren. Einzelheiten sind dem Organisationsteam hierzu jedoch nicht zu entlocken.

Im Gegensatz zu der Summe, die in der Spendenaktion für den Königshofener Spielplatz eingenommen wurde. Ein großes Sparschwein bettelte förmlich um Spenden. 862,-€ enthielt es am Sonntag zum Turnierende. Diese Summe übergab der TSV Königshofen der Ortsbürgermeisterin Elke Kutschbach, um neue Spielgeräte für den örtlichen Kinderspielplatz anschaffen zu können.

„Bereits im Januar beginnt unser Organisationsteam mit den Vorbereitungen für das Turnier, schließlich soll am Ende alles klappen, auch das Umfeld stimmen“ berichten Lars und Dirk Tischer. „Wenn dann nach dem Turnier die Mannschaften oder einzelne Spieler ankommen, sich bedanken und ankündigen, auch im nächsten Jahr wieder zu kommen, dann ist das doch die beste Resonanz, die man bekommen kann. Wenn dann noch mit Uwe Weyrauch ein Hallenwart da ist, der uns von dieser Seite her ordentlich unterstützt, dann kann es auch draußen regnen (so wie am Sonnabend), dann läuft trotzdem alles prima“ so Dirk Tischer. Die insgesamt 28 Teams jedenfalls waren bis zum letzten Ballwechsel mit großer Begeisterung dabei.

Am Sonntag wurden auch der beste Spieler und die beste Spielerin gesucht – und gefunden: zur besten Spielerin wurde Susan Ludwar vom Team Sanit I und zum besten Spieler Michael Erler vom Team Sparkasse gekürt.

Sonnabend-Turnier
Spiel um Platz 15
Dancing Queen Schkölen - Team LaRa 10:15, 12:15
Spiel um Platz 13
Sanit Team A - Montagsteam Königshofen 15:13, 15:3
Spiel um Platz 11
Mittwochsflieger Königshofen - Sonderangebot Königshofen 6:15, 15:11, 3:10
Spiel um Platz 9
Gix Gax Elstertalmischung - Purer Leichtsinn 7:15, 15:9; 4:10
Spiel um Platz 7
Einheit Eisenberg - Camburger Crocodils 11:15, 15:10, 10:6
Spiel um Platz 5
SV Nestro - Huskys Lindau 11:15, 15:14, 4: 10
Spiel um Platz 3
Schokolade - Luckenauer Hechte 15:13, 15:10
Spiel um Platz 1
Täler SV Ottendorf - Schmetterlinge Theißen 20:18, 20:15

Sonntag-Turnier
Spiel um Platz 11
Block Trotz - TSV Eisenberg 20:9, 6:20, 12:11
Spiel um Platz 9
Grün-Weiß Triptis - Lusaner SC 1980 19:20, 20:17, 11:12
Spiel um Platz 7
Schmetterlinge Bürgel - Sanit Team I 10:20, 20:15, 7:12
Spiel um Platz 5
Blau Weiß Zeitz - Sanit Volliballa 20:12, 20:10
Spiel um Platz 3
TSV Königshofen - Zipfelklatscher Stadtroda 20:14, 19:20, 12:11
Spiel um Platz 1
FSV Sieglitz 87 - Sparkasse Jena-SHK 20:25, 26:27
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige