10.Mazdatreffen fand auf dem Flugplatz Schöngleina statt

Zur DB-Messung durfte der Auspuff einmal so richtig röhren. In einem Abstand von einem Meter war das Messgerät aufgestellt, fiel auf Grund des Abgasdrucks mehr als einmal um.
 
Zur DB-Messung durfte der Auspuff einmal so richtig röhren. In einem Abstand von einem Meter war das Messgerät aufgestellt, fiel auf Grund des Abgasdrucks mehr als einmal um. Hier zeigt es 113,3 DB an.
Schöngleina: Verkehrslandeplatz Schöngleina | Richtig laut dröhnten die Motoren, aber noch viel lauter die Auspuffanlagen der Fahrzeuge im VIP-Bereich des Flugplatzes Schöngleina am Sonnabend Nachmittag. Das Lautstärkemessgerät wird vom Abgasdruck mehr als einmal umgeworfen. Während der DB-Messung (Lautstärkemessung) kommen getunte Fahrzeuge, um mit ihrem Sound zu überzeugen. Bis auf 120,2 Dezibel bringt es ein Honda Civic, während die meisten anderen Kandidaten sich zwischen 100 und 114 DB einpendeln.

Doch dies ist nur ein Punkt, mit dem die Teilnehmer um Aufmerksamkeit buhlen. Gleichzeitig gehen zwei Bewertungskommissionen über den Platz, bewerten die Fahrzeuge nach fünf Hauptkriterien (Interieur, Exterieur, Motorraum, HiFi und Sonstiges) sowie den dazugehörigen Unterpunkten. Wert wurde bei jeglichen Veränderungen darauf gelegt, dass alle Arbeiten sauber erfolgten, ob diese vom Besitzer selbst oder einer Firma ausgeführt wurden, ob alle Umbauten in den Fahrzeugpapieren vermerkt waren.
Aber auch die Kreativität floss in die Bewertung ein. Angeboten wurde jedoch auch die Lautstärkemessung der Autoeigenen Musikanlage.

"Es gibt zahlreiche Pokale in verschiedenen Kategorien. So unter anderem für die weiteste Anreise, für den größten Club oder den Besucherliebling" fasst Andrè Selle zusammen.

Nebenher lockte das Mazda-Master-Game zum mitmachen.

Kurbelwellenstemmen, Reifenweitwurf, Zahnriemenzielwurf, Verkehrszeichenquiz und "schraub die Mutter" sind die Bestandteile des lustigen Fünfkampfes.

Mit dem Jubiläumstreffen, dem 10. in der Region, sorgten die Mazdafreunde Mitteldeutschland e.V. am Wochenende erneut für das größte Treffen von Freunden asiatischer Autos. Allein von der Marke Mazda kamen weit mehr als 120 Fahrzeuge bis Sonnabend Mittag auf den Flugplatz Schöngleina. Selbst aus der Schweiz, aus Bern, kam ein Mazda-Fan angereist. "Er wird vermutlich den Pokal für die weiteste Anreise erhalten - falls nicht in den nächsten Stunden noch jemand von weiter her eintrifft" blickt Vereinschef Tobias Lengert am Sonnabend Nachmittag voraus.

"Wir haben zum Jubiläum gesagt, wir laden alle asiatischen Marken ein, so wird das Ganze etwas bunter - aber auch etwas größer" meint der stellvertretende Vereinsvorsitzende, Andrè Selle. "In den zurückliegenden Jahren fand das Treffen in Porstendorf statt, doch hier auf dem Flugplatz ist das Ambiente viel schöner, haben wir mehr Platz, passt einfach alles" so Selle.

Zahlreiche Aktivitäten standen am Sonnabend auf dem Programm. Viel haben die 17 Vereinsmitglieder organisiert, um auch dieses Treffen - es ist das größte seiner Art in Deutschland - zu einem großen Erfolg werden zu lassen. Die Fahrzeuge, welche im VIP-Bereich stehen durften, wurden im Vorfeld des Treffens per sozialem Netzwerk ausgewählt, sind somit auf den ersten Blick von allen Besuchern als etwas besonderes zu erkennen. Vier Bands sorgten für den notwendigen Sound, wenn nicht gerade die Motoren dröhnten oder ein Höhenfeuerwerk am Sonnabend Abend sorgten für Abwechslung zwischen den Fachsimpelein der Treff-Teilnehmer.

Zur gemeinsamen Ausfahrt am Freitag, über Hermsdorf, Serba und Rodigast reihten sich etwa 35 Fahrzeuge in den Konvoi ein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige