20.000 Besucher im Heimatmuseum Bad Klosterlausnitz

Museumsleiterin Petra Gerhardt, Johannes und Erika Bauer und Bürgermeisterin Gabriele Klotz
Bad Klosterlausnitz: Heimatmuseum Altes Sudhaus | Bad Klosterlausnitz: Heute empfing das Heimatmuseum im Kurort die 20.000ste Besucherin seit der Eröffnung im Mai 2002. Erika Bauer aus Bad Klosterlausnitz besuchte gemeinsam mit Enkelsohn Johannes Bauer das Museum. Sie gehört zu den regelmäßigen Gästen des Hauses, schätzt die hier angebotene Vielfalt der Exponate zur Ortsgeschichte und hat bereits selbst Exponate gestiftet.
Das Museum wird gut angenommen resümiert Museumsmitarbeiterin Petra Gerhardt. Besonders für Gruppen im Rahmen z.B. von Klassentreffen oder Familienfesten ist der Besuch im Museum eine willkommene Abwechslung. Auch die Besucher der Kliniken nutzen das kostenlose Angebot regelmäßig. Vielfältige Feste rund um das Museum und die Vorträge des Heimatvereines haben das Museum über die Ortsgrenzen hinaus bekanntgemacht und zur stolzen Besucherzahl beigetragen.

Bürgermeisterin Gabriele Klotz überraschte die Jubiläumsbesucher mit einer druckfrischen Ausgabe des neuen Heimatkalenders. Die 11. Ausgabe, die vom Heimatverein Bad Klosterlausnitz herausgeben wird steht diesmal unter dem Motto: Bad Klosterlausnitz – gemalt und fotografiert. Auf insgesamt siebzehn Seiten sind Ortsansichten zu bewundern. Fotografiert von Rudolf Pörs oder gemalt von ortsansässigen Künstlern – eine Augenweide. Die auf nur 300 Exemplare limitierte Ausgabe des Kalenders ist derzeit außer im Museum auch in der Kurverwaltung, im Rathaus und in der Gaststätte am Kurpark erhältlich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige