Thüringer züchtet Thüringer

Karl-Heinz Munzert aus Frauenprießnitz, Züchter von Rassekaninchen, wurde Thüringer SHK-Klassenmeister bei der Saale-Holzland-Kreisschau des Kreisverbandes Stadtroda in Laasdorf.
Laasdorf: Saal | Karl-Heinz Munzert (65) hat in Laasdorf bei der Saale-Holzland-Kreisschau für Rassekaninchen des Kreisverbandes Stadtroda mit seiner Sammlung "Thüringer" den Kreismeistertitel abgeräumt. Der 65-Jährige war baff, als er schon vor der Siegerehrung von seinem Sieg hörte. "Mich haben gleich die Kollegen im Vorraum begrüßt, die Hand gereicht und mir gratuliert. Ich wollte es erst gar nicht glauben."

Für seine vier Tiere bekam er von den vier Preisrichtern 384,5 Punkte. Das war der Bestwert. Die vier Vierbeiner wurden gleich fürstlich belohnt: jedes Kaninchen bekam vom Züchter eine saftige Rübe. Munzert, der seit 30 Jahren Rassekaninchen züchtet und sich von Anfang an auf Thüringer spezialisiert hat, war nicht ganz zufrieden. Es hätten sogar noch mehr Punkte werden können. Eines seiner Tiere war zu leicht. 3,5 Kilogramm hätte es wiegen müssen. Die Waage der Preisrichter zeigte nur 3,39 Kilo an. Prompt wurde dem Tier ein ganzer Punkt abgezogen. Statt 20 Punkte gab es nur 19. "Das darf einem erfahrene Züchter normalerweise nicht passieren. Die Punkte für das Gewicht müssten eigentlich gesetzt sein. Man sieht aber, dass man nicht fehlerfrei ist. Ich war der Annahme, dass alle vier Tiere das entsprechende Gewicht haben."

Munzert arbeitet als Schlosser in der Werkstatt der Agrargenossenschaft Frau- enprießnitz. Die Anfänge für sein Hobby reichen ins Jahr 1980 zurück. Da besuchte er eine Kaninchenausstellung im Rathaussaal in Camburg. Er verguckte sich in die Thüringer. Die Erklärung lieferte er in Laasdorf: "Ich bin Thüringer, deshalb züchte ich Thüringer." Die Kaninchenzucht ist nicht sein einziges Hobby. Er geht noch auf die Jagd, und dann züchtet er noch Tauben. "Solange es bei mir noch körperlich geht, werde ich die Hobbys weiter betreiben." Am ersten Januar-Wochenende reist Karl-Heinz Munzert zur nächsten Ausstellung nach Osterfeld. (Text u. Foto: Jens Henning)

29.12.2010
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige