Erster Spatenstich für Musterhaus in Ilmenau

"Nachdem das Baugebiet in Ilmenau „Am Friedhof“ in Ilmenau eröffnet wurde, haben wir nicht lange überlegt hier ein Musterhaus zu bauen“ so Bernd Kellner, der Geschäftsführer der Firma Anhöck und Kellner Massivhaus GmbH beim ersten Spatenstich für ein neues Musterhaus. Es ist das 3. Musterhaus von Anhöck & Kellner in Ilmenau.
„Es hat sich gezeigt, dass ein Musterhaus für unsere Interessenten sehr viele Vorteile bringt. So können Bauinteressenten verschieden Details am Haus gut erkennen, oder auch mit der Hand anfassen und so erleben, wie sie mit uns bauen werden sagt Katja Döring, Repräsentantin von Anhöck und Kellner. Ihr Büro ist in der in der Poststraße 24 in Ilmenau.
Eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit gibt es seit über zehn Jahren mit der Sparkasse Arnstadt-lmenau, dem Vorstand Herrn Jacob und den zuständigen Abteilungen. Marco Jacob dazu: „Diese gute Zusammenarbeit war auch ein Grund, das Haus mit der Firma Anhöck und Kellner zusammen zu finanzieren“ Das Musterhaus soll später gemeinsam für Veranstaltungen genutzt werden.

Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2015 geplant. Die Ausstattung in Küche, Bad und Wohnzimmer mit Kamin ist sehr hochwertig und es wird in energiesparender Bauweise gefertigt. Zur Zeit sind in diesem Baugebiet drei Architektenhäuser von Anhöck und Kellner im Bau, ein viertes Haus ist in der Vorplanung.

„Das zeigt das wir ein gutes Spektrum für die Bauherren in Ilmenau liefern,“ sagt Bernd Kellner zuversichtlich. Und weiter: „Jedes der Häuser ist ein mit den Bauherren abgestimmtes Architektenhaus, in das die Wünsche und Überlegungen der Bauherren schon im Verkaufsgespräch mit eingeflossen sind.“

Weitere Informationen unter: 03677-206800
oder: ak-massivhaus.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige