Kreissynode Hildburghausen-Eisfeld gedenkt der Opfer von Paris

Pressemitteilung Pressemitteilung Pressemitteilung Pressemitteilung

Kreissynode Hildburghausen-Eisfeld gedenkt der Opfer von Paris
In der am 14.11. 2015 stattgefundenen Kreissynode des Kirchenkreises Hildburghausen Eisfeld gedachten die Mitglieder der Opfer des Anschlags von Paris. Präses Olaf Ruck fand dazu ergreifende Worte.
In einem Schreiben an die Union Protestantischer Kirchen von Elsass und Lothringen bekundeten Präses und Superintendent noch am selben Abend Ihre Solidarität mit dem französischen Volk. Hier heißt es im Wortlaut an die Präsidenten Jean-François-Collange und Jean-Paul Humbert :
“wir sind mit Ihnen und dem französischen Volk erschüttert über die hasserfüllte Welle der Gewalt in Paris. In diesen Stunden und Tagen gilt unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl den Opfern und Angehörigen.
Wo Worte über die unfassbaren Taten versagen, ist für Christen Zeit zu beten und für geschwisterliche Solidarität. Die Kreissynodalen der Superintendentur Hildburghausen-Eisfeld haben ihr Mitgefühl und ihre Solidarität am Morgen des 14.11. 2015 am Beginn der Sitzung der Kreissynode zum Ausdruck gebracht.
Wir beten für die Opfer und deren Angehörige. Dies verbindet uns untereinander in Not und Hoffnung.”



gez. E.F. Johannes Haak
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige