Seniorenakademie an der TU Ilmenau: Warum das Implantat doch (nicht) hält

Wann? 20.03.2015 15:00 Uhr

Wo? TU Ilmenau Curiebau Weimarer Str. 25, Ilmenau DE
Ilmenau: TU Ilmenau Curiebau Weimarer Str. 25 | Implantate, vor allem in Hartgeweben (Knochen) sind heute so weit entwickelt, dass sie in der Regel 10 bis 15 Jahre oder sogar länger halten. Dies bedeutet aber gleichzeitig, dass ein Implantat keine lebenslange Lösung darstellt und eine sogenannte Revision, d.h. ein Austausch, fast zum Alltag gehört. Ursächlich hierfür ist neben Überlastungen und eventuellen Ungenauigkeiten beim Einbau vor allem der werkstofftechnische Mismatch zwischen Knochen und Implantat, der einer dauerhaften Verankerung entgegensteht. Im Vortrag werden die biomechanischen Zusammenhänge und die werkstofftechnischen Probleme dargestellt und Möglichkeiten zur Verbesserung der Passfähigkeit von Knochen und Implantat erläutert.

Referent: Prof. Dr. Heinrich Kern, TU Ilmenau
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige