Seniorenakademie: Lutherland Thüringen

Wann? 08.04.2016 15:00 Uhr

Wo? TU Ilmenau, Curiebau, Curie-Hörsaal, Weimarer Str. 25, Ilmenau DE
Ilmenau: TU Ilmenau, Curiebau, Curie-Hörsaal, Weimarer Str. 25 | Der Reformator Martin Luther besitzt wichtige biographische Wurzeln in Thüringen. Seine Eltern stammten aus Möhra und Eisenach. Nach der Eisenacher Pfarrschule studierte er 1501-1505 an der Universität Erfurt. Der Eintritt ins Erfurter Augustinerkloster 1505 wird als „Werdepunkt der Reformation“ eingestuft. 1521/22 wurde die Wartburg zur Zuflucht, wo Luther das Neue Testament ins Deutsche übersetzte. Thüringen verfügt so neben Sachsen-Anhalt über die meisten bedeutenden Erinnerungsstätten. Seit dem 16. Jahrhundert hatte dies eine intensive Gedenkkultur zur Folge. Sogar in der DDR nahm man sich schrittweise des Reformators an. Im heutigen Freistaat Thüringen spielt Luther nicht zuletzt mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 nach wie vor eine wichtige Rolle.

Referent: Dr. Steffen Raßloff, Erfurt
Dr. Steffen Raßloff, Historiker, Publizist, Kurator; Schwerpunkte: Geschichte Thüringens und der Stadt Erfurt. Tätigkeiten und Ehrenämter: Mitglied der Historischen Kommission für Thüringen; Stellv. Vorsitzender des Erfurter Geschichtsvereins; Redakteur der Mitteilungen des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt; Vorsitzender des Fördervereins Stadtmuseum Erfurt Vorstandsmitglied der Universitätsgesellschaft Erfurt; Mitorganisator der Collegium Maius Abende und der Erfurter Synagogenabende; Autor der Thüringer Allgemeine und Erfurt-Botschafter. Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige