Jetzt gehts los... - mit dem Ernst des Lebens

Regelschüler feierten Abschlussparty in Heyda. (Foto: privat)
Ilmenau: Regelschule | Die Absolventen der Regelschule „Heinrich Hertz“ Ilmenau feierten mit Eltern, Großeltern, Freunden und Lehrern ihren Abschluss in der Gaststätte „Zur Talsperre“ in Heyda, die bis auf den letzten Platz besetzt war. Kulturell wurde die Feierstunde umrahmt durch ein abwechslungsreiches Programm mit Beiträgen von Schülern unterer Klassen, unterstützt durch ihre Lehrer Frau Löbnitz, Herr Kaufmann, Frau Ehemann und Frau Schramm. Frau Ramm wünschte den Jugendlichen, die nun vor vielen neuen Entscheidungen stehen, dass sie ihre Möglichkeiten, ihre besonderen Fähigkeiten und Talente entdecken mögen. Die Schule hat mit dem Abschlusszeugnis die erste Etappe eines langen Weges gewiesen - die nächsten Zielpunkte muss jeder selbst erreichen – so Frau Ramm.
In ihre Abschlussrede hatte die Schulleiterin Zitate aus den Deutsch-Prüfungsaufsätzen eingebunden, die unter die Haut gingen. Darunter: „Verantwortung übernehmen bedeutet, dass man für seine Taten steht, auch die Konsequenzen übernimmt. Jeden einzelnen Weg müssen wir selbst gehen und jedes Hindernis selbst überwinden. Klipp und klar - niemand wird uns das Leben abnehmen und es für uns führen.“ Frau Ramm machte den nun schon Ehemaligen der Regelschule „Heinrich Hertz“ aber auch deutlich, dass gute Wegbegleiter an der Seite zu haben im Leben sehr wichtig ist.
Solche Wegbegleiter waren bisher Eltern, Großeltern und auch die Lehrer, denen sie allen ihren Dank aussprach.
Zum Ende ihrer Festrede wünschte sie den Absolventen, dass sie ihren Weg finden mögen, der für sie persönlich der richtige ist und dass sie selbst auch Wegbegleiter für andere sein mögen. In der Gewissheit, dass alle Anwesenden auch in Zukunft ihnen Helfer, Freunde, Partner – Weggefährten sein werden, verabschiedete Frau Ramm ihre nun schon ehemaligen Schüler.
Nach der Überreichung der Abschlusszeugnisse an die Schulabgänger wurden auch wieder einige für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.
Für besondere schulische Leistungen wurden geehrt: Sharon Wetzel, Nicolette Eberhardt, Sarah Wuckel, Julia Moritz und Kevin Jacobi. Sehr gute Projektarbeiten waren Grundlage weiterer Auszeichnungen, die an Sharon Wetzel, Sarah Wuckel, Nicolette Eberhardt, Max Raabe und Tom Steffenhagen gingen. Außerdem wurde Tom Steffenhagen für sein herausragendes Engagement im sportlichen Bereich ausgezeichnet.
Zum Gelingen dieser schönen Abschlussfeier trugen das Team der Gaststätte „Zur Talsperre“ und Herr Frommann bei, der für die musikalische Umrahmung sorgte. Ihnen ein großes Dankeschön.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige