Mit einem Lächeln

Auf dem Tisch von Sekretärin Simone Gutsche landen die Anliegen vieler Mitarbeiter. (Foto: Dietmar Mansfeld)
Ilmenau: ... | von Dietmar Mansfeld

Arbeit ist das halbe Leben. Grund genug für den Allgemeinen Anzeiger, einen Blick auf Thüringer Schreibtische zu werfen. Sind Sie nur im Chaos kreativ? Mögen Sie‘s praktisch oder persönlich? Dudelt das Radio, nervt der Kollege? In der Serie „Mein Büro“ erzählen Sie uns, was Sie motiviert, ärgert und was Ihr Arbeitsplatz über Sie verrät.

Heute: Simone Gutsche, (29), Sekretärin aus Ilmenau

„An diesem Schreibtisch im Zentrum für Mikro- und Nano-Technologien (ZMN) sitze ich seit 2003. Hier läuft eine ganze Menge zusammen: Von der Post für den
gesamten Feynmanbau bis zu den Gästen im ZMN, die sich immer zuerst bei mir melden. Aber auch die teilweise gar nicht so kleinen Anliegen der Professoren, Doktoranden und Mitarbeiter des Zentrums und des Institutes für Mikro- und
Nanotechnologien, die meist größer sind, als es der Name des Institutes vermuten lässt. Dabei bemühe ich mich, alle Arbeiten von meinem geliebten Schreibtisch aus mit einem Lächeln zu erledigen. Auch wenn es mal schwerfällt. Das habe ich als Model gelernt – eine Tätigkeit, die ich nebenberuflich ausübe. Nach der Arbeitszeit, am Wochenende. Da muss ich meist nur lächeln, während ich hier noch richtig kreativ sein darf. Besonders dann, wenn ich die
Websites des ZMN und des IMN auf Deutsch und Englisch auf dem Laufenden halte. Das mache ich doch mit einem Lächeln.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige