Platz! Sitz! Aus!

Versuch`s mal mit Gefühl

Liebe Redaktion,
Im Artikel von Frau Nicole Gerwig werden Erziehungsratschläge angeboten, die auf ihre Alltagstauglichkeit mit Vorbehalt zutreffen. Ich kann in einer Gefahrensituation nicht warten bis mein Hund geduldig SITZ macht, da muß schon mal ein hartes AUS oder PLATZ funktionieren. Ich als Hundehalter sollte schon meinen Hund vermitteln, wer das Sagen hat.
Welche Methode ich für die Ausbildung wähle, ob Hundeschule, Hunde-Sportverein oder eigene Bemühungen ist unwichtig, Hauptsache Hund und Besitzer haben Spaß dabei. Dass die Erziehung zu einem geduldigen und gehorsamen Hund keine schnelle Sache ist und auch von Rückschlägen getroffen wird, sollte jedem Hundehalter klar sein.
Aber was mich mehr beschäftigt ist die Tatsache, dass die Verantwortung und das richtige Verhalten mit und zum Hund schon wesentlich eher anfängt, und zwar BEVOR ich mir einen Hund anschaffe. Kann ich die Bedürfnisse des Hundes erfüllen? HABE ICH DIE ZEIT, DEN RAUM, DAS GELD für einen Hund? Was passiert mit dem Tier, wenn sich meine Lebensumstände durch Arbeit , Umzug oder Familie verändern? Welche rassetypischen Verhaltensweisen wird der Hund haben, den ich mir wähle?
Ist die Liebe und Verantwortung für einen Hund da, verzichte ich auch auf diesen, wenn ich ihn nicht artgerecht versorgen kann. Ein Hund, egal welcher Größe und Rasse ist kein Spielzeug, sondern ein Lebewesen! Treten Verhaltensprobleme beim Hund auf, sollte ich mich als Halter fragen was ich dazu beigetragen habe oder eben auch nicht. Bin ich selbst unzufrieden und launisch, werde ich es auch auf den Hund übertragen.
Dann ist es gut, wenn es Hundetrainer und Sachverständige für GEFÄHRLICHE Hunde gibt, die Hunde und Herrchen therapieren .
Wäre nicht ein Sachkundigennachweis und ein Hundeführerschein ratsam wie es bereits in anderen Bundesländern praktiziert wird? So MUSS sich der Hundebesitzer mit seinem Tier beschäftigen und merkt wo seine Grenzen liegen bevor es zu spät ist. Vielleicht wäre dann die Akzeptanz von manchen Einwohnern den Hundehaltern und Hunden gegenüber besser.
Ich selbst habe zwanzig Jahre Hundeerfahrung und wurde vor kurzem von einem anderen Hundehalter beleidigt und getreten weil ich diesen auf den respektlosen Umgang mit seinem Hund angesprochen habe…
R.B.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige