Uns gefällt, was Du im Kopf hast! 88 Schülerinnen und Schüler sind am 22. und 23. Februar zu Gast beim Regionalwettbewerb Jugend forscht in Ilmenau

Jugend forscht bald in Ilmenau. (Foto: Stiftung Jugend forscht e.V.)
Ilmenau: ... | Erstmals wird der Regionalwettbewerb Nordthüringen von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im Ilm-Kreis an der Technischen Universität Ilmenau ausgetragen. Im Foyer des Humboldtbaus werden am 22. Februar die 43 Einzel- und Gruppenarbeiten von insgesamt 88 Schülerinnen und Schülern aus dem Nordthüringer Raum, so aus Sömmerda, Apolda, Nordhausen, und vom Gymnasium Goetheschule Ilmenau vorgestellt und verteidigt. Dabei stellen die jungen Forscher ihre Arbeiten in zwei Wettbewerben vor. Die Teilnehmer bis 14 Jahre treffen im Wettbewerb „Schüler experimentieren“ aufeinander und die Jugendlichen ab 15 Jahren im Wettbewerb „Jugend forscht“.
Patenorganisation der Bundesstiftung „Jugend forscht“ für diesen zehnten Regionalwettbewerb ist der Verein der Ingenieure und Techniker in Thüringen e.V. (VITT e.V.), der gemeinsam mit der TU Ilmenau und dem Ilm-Kreis mit der Organisation dieses Wettbewerbes einen wichtigen Beitrag zur Verwirklichung seiner Ziele, der aktiven Verbindung der Jugend mit den Firmen der Region, leistet. Zahlreiche Firmen der Region unterstützen seit Jahren diesen Wettbewerb und ermöglichen den zweitägigen Wettbewerbsaufenthalt der Schülerinnen und Schüler.
Am 23. Februar können sich bei der öffentlichen Präsentation alle Interessierten aus Schule, Stadt und Region von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Humboldtbau der TU Ilmenau von der Leistungsfähigkeit der jungen Forscher selbst ein Bild machen. Der Wettbewerbshöhepunkt wird am Nachmittag die Preisverleihung sein. Vergeben werden die Preise in den genannten Wettbewerben und fachlichen Kategorien im Beisein der Schirmherrin, Prof. Dagmar Schipanski, des Landrates des Ilm-Kreises, Dr. Benno Kaufhold, des Bürgermeisters der Stadt Ilmenau, Volker Acker, und des Rektors der TU Ilmenau, Prof. Peter Scharff. Als Gäste sind auch die Geschäftsführer und Vertreter der unterstützenden Unternehmen eingeladen.
Die Sieger der Fachgebiete werden zum Landeswettbewerb nach Jena delegiert und mit etwas Glück kann es dann für sie auch zum Bundeswettbewerb nach Erfurt weitergehen, denn die Thüringer Landeshauptstadt ist in diesem Jahr Austragungsort für den Bundeswettbewerb.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige