Bürgerbegehren „Lasst die Schule im Dorf“ – dafür möchte auch ich werben

Stützerbach: Kneipp-Grundschule | Am Rande des „Bratwurstkonzerts“ (Blasorchester Ilmenau) in Ilmenau sprach mich die Frau des Bürgerbündnisses an, ob ich aus Ilmenau oder zumindest dem Ilmkreis käme? Nein, Gotha! Schade, da können sie nicht mit für den Erhalt der „Kneipp“-Schule Stützerbach unterschreiben. Schade!

Als ich ihre Erläuterungen gehört und den Prospekt eingesehen hatte, fand ich dies auch schade. Doch dann sagte ich ihr, dass es den „meinAnzeiger.de“ gibt, in dem ich zur Unterstützung für den Schulerhalt aufrufen könnte. Da strahlten ihre Augen, wenngleich auch noch etwas Skepsis aus ihnen sprach. Nunja, werden es Ilmenauer lesen, wenn ich in der Region Gotha schreibe? Die Sache ist den Versuch wert!

Seit September 2010 die 5. „Kneipp“-Schule Deutschlands mit Gesundheitskonzept und stabiler Schülerzahl – eine der günstigen Grundschulen im Ilmkreis – mit 103 Jahren Schultradition!
Den angefügten Bildern kann entnommen werden, worum es geht und wie wichtig es ist, dass man als „Ilmkreiser“ oder Ilmenauer in der Füßgängerzone Ilmenaus seine Unterschrift gibt.

Vielleicht schreiben Sie auch eine eMail an "gs.stuetzerbach@schulen-ilmkreis.de", um Ihre Stimme anderweitig zu geben.

Als wir uns von dem Stand des Bürgerbegehrens verabschiedeten bekamen wir noch mit auf den Weg, dass von den notwendigen 7.000 Unterschriften bereits 4.000 gesammelt werden konnten! Eine stolze Summe – aber eben noch nicht genug.

__________________________________________

Den Flyer und den Text des Begehrens zu fotografieren und in diesem Beitrag einzustellen wurde mir ausdrücklich genehmigt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige