Biathlon Weltcup Oberhof: Ein Weltmeister auf Abwegen

Ex-Fußballprofi und Weltmeister Uwe Bein hat die Sportart gewechselt und wagt die Fahrt im Oberhofer Eiskanal. Foto: Andreas Abendroth
Oberhof: Rennrodelbahn | Ein Weltmeister auf Abwegen

Eine Fahrt mit dem „Gästebob“ bietet Abwechslung beim Biathlon Weltcup in Oberhof / Mit der Kamera erwischt: Fußballweltmeister Uwe Bein

Von Andreas Abendroth

OBERHOF. Konzentration vor dem Start. Auf dem Platz des "Bremsers" hat der ehemaliger deutscher Fußballspieler und Weltmeister von 1990, Uwe Bein, Platz genommen. Uwe Bein gilt als ein sehr zurückhaltender Fußballprofi. Sein Können stellte er nie ins Rampenlicht, um so zu öffentlichem Ruhm zu gelangen. Doch gilt er auch heute noch, sowohl unter Fans als auch unter Experten, als einer der technisch besten Mittelfeldspieler der deutschen Fußballgeschichte.
Während seiner aktiven Zeit spielte er für Kickers Offenbach, den 1. FC Köln, den Hamburger SV und für Eintracht Frankfurt. Er bestritt insgesamt 300 Bundesligaspiele und erzielte dabei 91 Tore. Heute ist der ehemalige Profi-Fußballer im Bereich Fußballschulen für Kinder und Jugendliche im ganzen Bundesgebiet tätig.

Zur Rennrodelbahn in Oberhof:

Gäste haben beim Ice-Rafting die Möglichkeit, mit einem Schlauchboot, natürlich gesteuert von einem erfahrenen Piloten, die über 1354,5 Meter und mit 15 Kurven gespickte WM-Bahn hinunter zu jagen. Dabei machen Spitzengeschwindigkeiten von über 70 km/h und Fliehkräfte zwischen 1 und 2 G die Abfahrt zu einem aufregenden Erlebnis.

Informationen:

www.oberhof.de; www.rodelbahn-oberhof.de; www.bob-icerafting.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige