Noch sind Plätze frei! Tag der Berufe – Bereits über 500 Jugendliche angemeldet

„Mach doch was du willst!“

– unter diesem Motto findet am 11. März 2015 schon zum achten Mal der Tag der Berufe statt. Noch nie konnten Jugendliche so frei wählen welchen Beruf sie ergreifen möchten. Betriebe und Verwaltungen, Handwerksbetriebe und Freiberufler suchen Nachwuchs und lassen deshalb Schüler gern hinter die Kulissen blicken.

In Jena, dem Saale-Holzland-Kreis und dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt öffnen 76 Unternehmen ihre Türen. Rund 530 Schülerinnen und Schüler haben sich am Aktionstag ihre Teilnahme im Wunschunternehmen gesichert. In einigen Betrieben werden die freien Plätze bereits knapp. „Am Tag der Berufe kann man eine Vielzahl von Berufen kennen lernen und in der Praxis erkunden. Ich lade deshalb allen Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen ein“, sagt Birgit Becker, Leiterin der Agentur für Arbeit Jena.
In allen Regionen sind noch freie Plätze vorhanden. Schüler und Eltern können sich dazu auf der Webseite www.tagderberufe.de direkt anmelden. Auf der Internetseite sind alle Berufe und Unternehmen zu finden.

Aus Jena haben sich bislang rund 200 Jugendliche angemeldet. Freie Plätze gibt es beispielsweise noch für die Ausbildungsberufe: Berufskraftfahrer/in, Tischler/in und Kaufmann/frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkraft Lagerlogistik, Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen, Bankkaufmann/frau sowie Koch/Köchin.
Die Firmen haben sich tolle Angebote einfallen lassen, um den Schülern die Berufe vorzustellen. So zum Beispiel auch die Kontinent Spedition GmbH in Göschwitz. Hier werden die Besucher zum Tag der Berufe unter anderem einen kleinen „Wettbewerb“ in Kartonpacken und Labeln absolvieren und ihre Geschicklichkeit und Sorgfältigkeit unter Beweis stellen.

Aus Saalfeld-Rudolstadt haben sich bislang rund 190 Jugendliche angemeldet. Freie Plätze gibt es unter anderem noch für die Ausbildungsberufe: Mechatroniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Werkzeugmechaniker/in, Altenpfleger/in, Tierwirt/in; Landwirt/in, Verfahrensmechaniker/in Beschichtungstechnik und Bankkaufmann/frau.
Viele Unternehmen bieten am Tag der Berufe auch praktische Übungen an. So können die Jugendlichen beispielsweise bei der SAMAG - Saalfelder Werkzeugmaschinen GmbH einen Handyhalter aus Metall bearbeiten, montieren und dann mit nach Hause nehmen.

Aus dem Saale-Holzland-Kreis haben sich bislang rund 140 Jugendliche angemeldet. Freie Plätze gibt es unter anderem noch für die Ausbildungsberufe: Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Elektroniker/in, Informationselektroniker/in, Verkäufer/in, Kaufmann/frau im Einzelhandel, Fleischer/in, Koch/Köchin und Werkzeugmechaniker/in.
Ausprobieren statt Zuhören! Alle Unternehmen zeigen ihren Besuchern am Tag der Berufe die Praxis. So zum Beispiel auch das Waldkrankenhaus Eisenberg. Natürlich nicht am Patienten, aber an der Übungspuppe wird Blutdruck gemessen, Verbände angelegt u.s.w. – all das gehört zum täglichen Arbeitsablauf eines Gesundheits- und Krankenpflegers dazu und kann ausprobiert werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige