Superschnelles Internet für Jena

Symbolischer Knopfdruck für superschnelles Internet mit Staatssekretär Georg Maier (li.) sowie Reinhard Sauer, Heike Wahner und Stefan Beberweil (alle Tele Columbus), Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter und Rainer Nowak, Referent beim vtw Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (re.). Foto: Jürgen Scheere
Jena: Jena | Jena. Die Jenaer können sich freuen – ab sofort können rund 20 000 von derzeit 35 000 Haushalten, die im Netz des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus angeschlossen sind, auf eine neue Internet-Rekordgeschwindigkeit von 400 Megabit pro Sekunde nutzen. Das ist etwa doppelt so schnell wie die bisherigen Spitzengeschwindigkeiten im Markt und achtmal so schnell wie ein V-DSL-Anschluss.
Der symbolische Knopfdruck zum Start in das neue Internet-Zeitalter für Jena erfolgte am 3. September im Jenaer Rathaus mit Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter. Die Stadt Jena ist die zweite Stadt Deutschlands und die erste Stadt in Thüringen, in der damit überhaupt ein so schneller Internetanschluss zur Verfügung steht, war beim Pressegespräch zu erfahren. Mit dem leistungsstarken Breitbandnetz soll zielgerichtet zur Zukunftssicherung für den Standort Jena beigetragen werden. In einem zweiten Schritt sollen künftig weitere Haushalte den Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Angebot erhalten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige