Woche der Menschen mit Behinderung

Die Agentur für Arbeit Jena und die Jobcenter Saale-Holzland-Kreis sowie Saalfeld-Rudolstadt beteiligen sich aktiv an der bundesweiten Aktionswoche „Menschen mit Behinderung“, die vom 02. bis 06. Dezember stattfindet.
„In der Aktionswoche wollen wir für mehr Inklusion im Arbeitsleben werben und auf die Beschäftigungspotentiale dieses Personenkreises hinweisen. Derzeit sind im Agenturbezirk rund 670 Schwerbehinderte arbeitslos“, so Birgit Becker, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Jena.

Der gemeinsame Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcentern wird in der Aktionswoche Arbeitgeber gezielt ansprechen, um Ihnen ausgewählte Kundenprofile von Schwerbehinderten Arbeitslosen oder Rehabilitanden vorzustellen. Ziel ist es, durch die individuelle Beratung der Arbeitgeber, die Arbeitslosen wieder in Beschäftigung integrieren zu können. Sehr oft gilt es in den Gesprächen erst einmal bestehende Vorbehalte aufzubrechen und Arbeitgebern Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten, denn oftmals können die Bewerber mit Behinderung durchaus die fachlichen Anforderungen erfüllen.
Derzeit sind im Agenturbezirk Jena rund 6 Prozent aller Arbeitslosen Schwerbehinderte (rund 670 Personen). Regional betrachtet teilt sich diese Zahl wie folgt auf: Stadt Jena 150 Menschen, Saale-Holzland-Kreis 214 Menschen und 302 Menschen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Rund 40 Prozent der arbeitslosen Schwerbehinderten haben bereits das 55. Lebensjahr erreicht. Rund 3 Prozent der schwerbehinderten Arbeitslosen sind jünger als 25 Jahre.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige