"Brass & Sinfonik" hinterlässt begeistertes Publikum

Jena: Volkshaus | Mit minutenlangen Ovationen wurden die Musiker der Jenaer Philharmonie und der Brass Band Band BlechKlang am Ende ihres gemeinsamen Konzertes am 14. April gefeiert.

Die Besucher im seit Wochen ausverkauften Volkshaus konnten in der ersten Konzerthälfte zunächst zwei Versionen der Hebriden-Ouvertüre von Felix Mendelssohn-Bartholdy erleben; die Originalkompostion für Sinfonieorchester und eine Transskription des Werkes für Brass Band von Howard Lorriman.

Die Jenaer Philharmonie unter Leitung von Roman Brogli-Sacher präsentierte mit "Capriccio Italien" eines der bekanntesten Werke aus der Feder von Peter Tschaikowski. Mit "Henry the Fifth", einer klanggewaltigen Originalkomposition für Brass Band von Ralph Vaughan Williams, eröffnete die von Alexander Richter geleitete Brass Band BlechKlang die zweite Konzerthälfte. Im letzten Satz der Ballettsuite "Der Bolzen" von Dimitri Schostakowitsch kam es schließlich zur Symbiose der beiden Klangkörper und damit zu einem grandiosen Finale eines Konzertes mit Premierencharakter.

Das Konzert wird in voller Länge am 26. April um 20.05 Uhr auf MDR Figaro ausgestrahlt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige