Buenos días - Kulturpraktikum an der Stoyschule

Präsentation am 18. Juli 2012 in der VHS
Jena: Stoyschule | Lateinamerikanische Musik, spanische Literatur, malen wie Picasso und Miro, gemeinsam Tapas zubereiten – das sind keine alltäglichen Unterrichtsthemen für die Schüler des beruflichen Gymnasiums. Stattdessen hatten die Klassen BG 10W und BG 11W vom 16. bis 18. Juli 2012 Gelegenheit zu kultureller Betätigung und gemeinsamer kreativer Arbeit unter der sachkundigen Anleitung von Kursleitern der Volkshochschule Jena. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und wurden am Mittwochnachmittag mit sichtlicher Freude und berechtigtem Stolz präsentiert. Die Tapas waren ein Riesenerfolg, es erklangen kubanische Lieder zu Gitarre, Bongo, Kastagnetten und Rasseln, Werke moderner spanischer Autoren wurden vorgestellt und die Zeichnungen, Collagen und mit verschiedenen Farben gemalten Bilder bewundert.
Das Kulturpraktikum wurde nun schon zum fünften Mal als gemeinsames Projekt der Karl-Volkmar-Stoy-Schule und der Volkshochschule Jena durchgeführt und war auch diesmal wieder eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag. Das ist nicht zuletzt dem engagierten Einsatz und den guten Ideen von Frau Luck und Frau Munkelt von der Jenaer Volkshochschule zu danken, die offen für die Wünsche und Interessen der Schüler waren und die dreitägige Arbeit in Workshops professionell organisierten. Herzlicher Dank geht auch an die Sparkasse Jena-Saale-Holzland für ihr Sponsoring.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige