Datenschutz bei Veranstaltungen

Jena: Kunstgarten | Datenschutz  
Der Landesbeauftragte Thüringens für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Lutz Hasse stellte fest, dass der Einsatz einer Kameradrohne für Panoramaaufnahmen datenschutzrechtlich einer Personenüberwachung, ja um nicht zu sagen Geheimdienstmethoden gleichkommt. Um das Sommerloch zu überbrücken, wurde eine Gesetzesvorlage auf den Weg gebracht. Totale grobe Pixelung soll zur Pflicht erhoben werden, um eine Identifizierung von Menschen zu verhindern.
Das Projekt "Sicherer Kunstgarten" hat das angestrebte Gesetz schon mal vorweggenommen und Datensicherheit bei der Veranstaltung gewährleistet.
Für die nächste Veranstaltung ist geplant nur noch Personen Zutritt zu gewähren, die mir einer Burka bekleidet sind. Das ist notwendig, da auch noch an der Kleidung eine Identifizierung einer Person möglich ist.

Sehr geehrter Herr Dr. Hasse, meinen Sie nicht, das Sie ein wenig über Ihr Ziel hinausschießen?
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
534
Astrid Lindner aus Jena | 15.07.2013 | 18:17  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.07.2013 | 07:16  
534
Astrid Lindner aus Jena | 16.07.2013 | 08:45  
2.126
Silke Dokter aus Erfurt | 22.12.2013 | 09:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige