Eine Chance für gute Ideen

Jena: Am Anger | Seit 1998 wird besonderes Engagement im Natur- und Umweltschutz jährlich geehrt: Der „Umweltpreis der Stadt Jena“ steht allen offen, die für Stadt und Umland attraktive Projekte bieten.
Bei den einzureichenden Arbeiten kann es sich sowohl um grundlegende Konzepte als auch um praktische Aktivitäten handeln. Für viele jüngere Jenaer ist beispielsweise das Siegerprojekt aus dem Jahre 2008 noch heute ein Erlebnis: „Waldlehrpfad Schlauer UX“. An zahlreichen abwechslungsreich gestalteten Anschauungsplätzen am Wanderwegenetz im Jenaer Forst erscheint ein kleiner Fuchs namens Ux. Er bringt seinen jungen Besuchern spielerisch Tiere und Pflanzen des Waldes nahe, informiert über Geschichte, über die Bedeutung der Jagd und über vieles andere mehr.
Der Preis des vergangenen Jahres ehrte die „Bachpatenschaft Steinbach“: Schüler der Rautalschule pflegen regelmäßig die Gewässerlandschaft und halten einen Abschnitt des Wasserlaufes sauber. Der erstmalige Preis würdigte 1998 ein studentisches Fachprojekt zum Streuobstanbau im Gleistal.
Die diesjährige Preisverleihung findet anlässlich des Jenaer Umwelttages am 28 Mai in der Goethegalerie statt. Detaillierte Informationen hält der städtische Umweltfachdienst Am Anger 26 bereit, der bis zum 30. April Bewerbungen entgegennimmt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige