Filmpremiere: Der Revolutionär mit dem Schnauzbart

Wann? 20.01.2014 19:00 Uhr

Wo? Helmboldstraße 1, Jena DE
Jena: Helmboldstraße 1 | Der schnauzbärtige Elektriker und Gewerkschafter Lech Wałęsa hat Geschichte geschrieben. Als Chef der „Solidarność“ nahm er den schier aussichtslosen Kampf gegen die Mächtigen Polens auf und brachte so den Stein ins Rollen, der den gesamten Ostblock zum Einsturz bringen sollte.

Der polnische Star-Regisseur Andrzej Wajda hat den Freiheitskämpfer und späteren Friedensnobelpreisträger Wałęsa porträtiert. Sein Film „Wałęsa. Mann der Hoffnung“ wird als deutsche Erstaufführung am Montag (20. Januar) um 19.00 Uhr im Kino im Schillerhof in Jena gezeigt. Der Filmabend gehört zur Reihe „Polnisches Kino in Jena“, die gemeinsam vom Imre Kertész Kolleg Jena und dem Polnischen Institut Leipzig angeboten wird.

„Wir wollen in Jena nicht nur die polnische Kultur erforschen, sondern sie auch öffentlich präsentieren“, sagt Prof. Dr. Joachim von Puttkamer, der Direktor des Imre Kertész Kollegs. Deshalb werde der Co-Direktor des Kollegs, Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej, zunächst einleitend über den Film sprechen und nach der Vorführung für eine Diskussion über den Film zur Verfügung stehen.


Andrzej Wajdas Film über Lech Wałęsa huldigt nicht dem Mythos des polnischen Revolutionärs, sondern zeigt den Werdegang eines normalen Menschen: als Ehemann, Vater von acht Kindern und Arbeiter. So wird die erste Massenprotestbewegung im staatssozialistischen Ostmitteleuropa mit dem Blick auf eine kleine Wohnung in einem Plattenbaugebiet in Danzig erzählt. Wałęsa wird dabei von Robert Więckiewicz verkörpert, der aus „In Darkness“, „Courage“ und „Wieviel wiegt das trojanische Pferd?“ bekannt ist. Wajdas Film wurde 2013 auf den Filmfestspielen von Venedig uraufgeführt und lief in Polen vor einem Millionenpublikum.

TERMIN
„Wałęsa. Mann der Hoffnung“, Montag (20. Januar) 19.00 Uhr, Kino im Schillerhof, Helmboldstraße 1
Weitere Informationen: www.polnischekultur.de, www.schillerhof.org
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige