Gräfenthal erwartet den Jenaer Liederkranz

Der Jenaer Liederkranz mit Chorleiter Georg Grosch (Mitte vorn) im Jahre 1925 vor dem Jenaer Volkshaus
Was verbindet die Stadt Gräfenthal mit einem Jenaer Chor?

2012 ist für Gräfenthal ein Festjahr. Die Stadt begeht mit einem Stadtfest vom 26. bis 30. Juli und mit einer Reihe weiterer Veranstaltungen den 675. Jahrestag seiner Ersterwähnung und den 600. Jahrestag der Stadtgründung.

In diesem Rahmen wird am 5. Mai mit einer Veranstaltung in der Stadtkirche St. Marien an die Gräfenthaler Familie Grosch erinnert. Der letzte Sohn der Familie - Georg Grosch - wirkte als Musikpädagoge und Komponist in Jena und leitete von 1924 bis 1953 den Jenaer Liederkranz. Der Liederkranz hält das Andenken an einen außergewöhnlichen Dirigenten und an ein besonders erfolgreiches Kapitel seiner Chorgeschichte wach. Das hat sich auch bis Gräfenthal herumgesprochen. Deshalb wurde der Chor vom Gräfenthaler Heimat- und Geschichtsverein eingeladen, an der Veranstaltung in der Kirche mitzuwirken und sie musikalisch zu umrahmen. Die Einladung wurde gern angenommen. Organisatorische Absprachen sind bereits erfolgt.

Nun sehen die Gräfenthaler Heimatfreunde und der Jenaer Liederkranz dem 5. Mai mit Spannung entgegen und hoffen auf ein gutes Gelingen der gemeinsamen Veranstaltung.

Übrigens: auch Jenaer, die mit dem Namen Georg Grosch noch Erinnerungen verbinden, sind herzlich eingeladen
am 5. Mai 2012, 14:00 Uhr, in die Stadtkirche St. Marien in Gräfenthal.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige